Griechenland

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche



Flagge Griechenlands
Griechenland

Ελληνική Δημοκρατία
Wappen von Griechenland


Greecerflag.png
Länderdaten
  • Staatsform: Republik
  • Hauptstadt: Athen
  • Amtssprache: Griechisch
  • Fläche: 131.957 km²
  • Zeitzone: UTC+2 OEZ; UTC+3 OESZ (März - Oktober)
  • Kfz-Kennzeichen: GR
  • Top Level-Domain: .gr
  • Vorwahl: +30


Greecerflag.png
Finanzen
  • Währung: 1 Euro = 100 Euro-Cent
  • Währungskürzel (ISO): EUR
  • Banknoten Nennwerte: 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro
  • Münzen Nennwerte: 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Euro-Cent, sowie 1 und 2 Euro
  • Wechselkurs: The Full Universal Currency Converter® [1]
  • Geldwechsel: Ausländische Währungen und Reiseschecks können bei allen Banken, Sparkassen und Wechselstuben umgetauscht werden. Es lohnt sich, vor dem Umtausch die Wechselkurse zu vergleichen, da diese von Bank zu Bank unterschiedlich sein können. Banken erheben eine Wechselgebühr.
  • Kreditkarten: Diners Club, Visa, American Express, MasterCard, Eurocard und andere größere Kreditkarten werden in den meisten Hotels, Geschäften, Reisebüros, Restaurants und Autoverleihfirmen (weniger an Tankstellen) akzeptiert. Einzelheiten vom Aussteller der jeweiligen Kreditkarte.
  • Reiseschecks: Reiseschecks aller größeren Währungen werden fast überall (in den meisten Hotels, Geschäften, Reisebüros, Restaurants und Autoverleihfirmen) akzeptiert und können am einfachsten in griechischen und internationalen Banken, in Wechselstuben und in großen Hotels umgetauscht werden. Banken berechnen eine Umtauschgebühr von 2%.
  • Devisenbestimmungen: Keine Beschränkungen.
  • Bemerkungen:


Greecerflag.png
Flaggen und Landkarte


Griechenland


Wie bei vielen Flaggen gibt es verschiedene Auslegungen über die Symbolik. Die häufigste Auslegung ist, dass die Farben Blau und Weiß für Himmel und Meeresschaum stehen. Eine andere besagt, das Weiß stehe für die Reinheit des Kampfes der Unabhängigkeit. Das Kreuz steht für die christliche Tradition Griechenlands, die vor allem durch die orthodoxe Kirche gepflegt wird. Die 9 Streifen sollen für die Anzahl der Silben des Wahlspruchs des griechischen Befreiungskriegs, Ε-λευ-θε-ρί-α ή Θά-να-τος (E-lef-the-rí-a i thá-na-tos, deutsch: Freiheit oder Tod), stehen oder für die Buchstaben des Wortes Ελευθερία (Freiheit). Eine weitere Auslegung ist, dass die 4 weißen Streifen den 4 Himmelsrichtungen und die 5 blauen Streifen den 5 Meeren entsprechen, an denen sich Griechenland befindet bzw. früher befand (Ägäisches, Ionisches, Kretisches, Schwarzes und Phönizisches Meer).


Griechenland


Greecerflag.png
Rund um Banknoten

Inhaltsverzeichnis

Abbildungen auf Banknoten

Biografien

Papiergeldfachthemen

Papiergeldgeschichte

1831 wurde die Drachme (δραχμή) als griechische Währung eingeführt und löste den Phönix (Φοίνιξ) ab. Dieser war die erste Währung von Griechenland nach der Unabhängigkeit 1828 vom Osmanischen Reich.
Griechenland trat den Euro-Ländern erst 2001 verspätet bei, aber die Umstellung auf den Euro erfolgte trotzdem am 1. Januar 2002 mit den anderen Ländern.


Greecerflag.png
Abbildungen der Banknoten
Eurobanknoten1.jpg