Fehler im SCWPM III - Teil 3 (Buchstaben M - S)

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Macau

P-51: 100 Patacas 1966 - III/14 # III/15 # III/16
Das korrekte Datum lautet nicht 18.1966, sondern 01.08.1966.

P-62: 500 Patacas 1981 - 1984 - III/14 # III/15 # III/16
Es existiert auch eine Normalausgabe von der Variante mit Datum 12.05.1984 und dem Signaturtitel VICE-PRESIDENTE, die bisher nur als Specimen-Variante (P-62s3) gelistet ist.

P-81A: 50 Patacas 2009 - III/16
Das korrekte Datum lautet 08.08.2009 (nicht 08.08.2006) und ausgegeben wurde er ab November 2009 (nicht 2006).

P-93: 100 Patacas 1995 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Der Katalogwert mit $780 ist fehlerhaft. Richtig soll es bestimmt $80 heissen.

P-105: 500 Patacas 2003 - III/16
Dieser Schein wurde im Katalog vergessen, die Katalognummer wurde nicht vergeben.


Madagascar

III/14 # III/15 # III/16
Die Numerierung ist teilweise leicht katastrophal. Die Serie 1994/1998 wird zerrissen, indem die beiden Werte 2.500 (P-81) und 25.000 Francs (P-82) nicht in die Numerierung der Serie integriert worden sind. Das Unverständliche: P-77 ist frei, da dieser bisherige Schein (2.500 Francs 1993) zu P-72A wurde und P-80 zu P-74A (25.000 Francs) umgenummert wurde.
Aber auch die Serie 2003/2004 ist etwas durcheinander. Zuerst sind die zeitlich zuerst erschienenen Werte von 2.000 bis 5.000 Ariary (P-83 - P-85) gelistet, ehe die mit "2004" datierten kleineren Ariary folgen (P-86 - P-89).

III/14 (korrigiert ab III/15)
Die logische Sortierreihenfolge wird zerrissen, indem auf P-66 P-71 - P-74A folgen, im Anschluss P-67 - P-70, gefolgt von P-75 - ….

P-52: 100 Francs (1961) - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote existiert auch mit einem Überdruck auf P-46a.

P-53: 500 Francs (1961) - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote existiert mit Überdrucken auf beide Varianten von P-47, mit den Daten 09.10.1952, 23.11.1955 und 06.05.1958.

P-54: 1.000 Francs (1961) - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote existiert mit Überdrucken auf beide Varianten von P-48, mit den Daten 14.03.1950, 01.02.1951, 09.10.1952 und 15.10.1953.

P-55: 5.000 Francs (1961) - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote existiert mit Überdrucken auf beide Varianten von P-49, mit den Daten 30.06.1950 und 23.11.1955.

P-58: 500 Francs (1966) - III/14 # III/15 # III/16
Aus unerfindlichen Gründen verschwand dieser Schein, die Katalognummer ist nicht vergeben.

P-90: 2.000 Ariary (2007) - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist undatiert, also mitnichten aus dem Jahr 2006.

P-91: 5.000 Ariary (2006) - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist nicht datiert.

P-92: 10.000 Ariary (2007) - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist undatiert, also mitnichten aus dem Jahr 2006.


Malawi

P-28: 50 Kwacha 1990 - 1994 - III/14 # III/15 # III/16
Es fehlt jeglicher Hinweis darauf, dass diese Banknote als einziger Wert dieser Serie nicht nach dem Act 1989 erlassen wurde, sondern nach dem Act 1964.

P-38: 20 Kwacha 1997 - III/15 # III/16
Die Variantenunterteilung nach even height serial #s und ascending size serial # ist unsinnig. Hingegen gibt es Unterschiede bei der Grösse der Kontrollnummer: so gibt es Scheine mit 2.5 oder 3 Millimetern Höhe.

P-46: 100 Kwacha 2001 - 2003 - III/13 (korrigiert ab III/14)
Das in der Beschreibung und als b-Variante angegebene Datum 01.01.2003 ist nicht existent. Die Banknote stammt vom 01.10.2003.

P-46: 100 Kwacha 2001 - 2006 - III/15 # III/16
Das bei der b-Variante genannte Datum 01.01.2003 existiert nicht.

P-48: 500 Kwacha 2001 - III/15
Die b- und c-Varianten werden auch durch P-48Aa bzw P-48Ab abgedeckt.

P-48A: 500 Kwacha 2003 - 2005 - III/14 (korrigiert ab III/15)
III/14: Der Schein wurde ersatzlos gestrichen.
III/15: Die beiden Varianten werden auch durch P-48b bzw P-48c abgedeckt.


Malaysia

P-16: 50 Ringgit (1976 - 1981) - III/15 # III/16
Es existieren auch Scheine mit der Signatur von Abdul Aziz Taha. Selbst auf dem schlechten Katalogscan lässt sich diese Unterschrift erkennen. Eine Variantenunterteilung wie bei P-17 ist deshalb notwendig.


Maldives

P-19: 10 Rufiyaa 1998 - 2006 - III/14 # III/15 # III/16
Der SCWPM gibt als Datum den 25.10.1998 an. Der Monatsname ist allerdings in der maledivischen Amtssprache Dhivehi ausgeschrieben und es handelt sich in Wirklichkeit um den Juni, so dass als korrektes Datum der 25.06.1998 zu vermerken ist.


Mali

III/14 (korrigiert ab III/15)
Die Sortierung ist gewöhnungsbedürftig. Zuerst kommen P-1 - P-5, dann kommen P-11 - P-15, dann kommen P-6 - P-10.


Malta

P-41: 2 Liri (1989) - III/14
Das Bild zeigt P-38.

P-42: 5 Liri (1989) - III/14
Das Bild zeigt P-39.


Mauritius

Signaturtabelle fehlerhaft - III/13 # III/14
Die Signaturtabelle enthält lobenswerterweise auch die Zeiten, wann die jeweils Unterschreibenden ihre Tätigkeit ausübten. Doch bei der Signatur des Managing Director von Keys (Signatur 2) ist ein unmögliches Datum zu finden, denn da ist zu finden 28.7.1968-27.21920. Aufgrunddessen, dass sein Nachfolger, Mr Bunwaree, sein Amt am 28.2.1970 antrat, ist als Enddatum von Keys' Tätigkeit wohl der 27.02.1970 anzunehmen.

Signaturtabelle fehlend - III/15 # III/16
Die Signaturtabelle wurde entfernt, so dass eine Bestimmung der Scheine P-30 - P-33 unmöglich wird.

P-53: 500 Rupees 1999 - 2001 - III/14 # III/15 # III/16
Es wird nur die a-Variante angegeben, die b-Variante aus dem Jahr 2001 hat man ersatzlos "vergessen".

P-56: 100 Rupees 2001 - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt keinerlei Gründe für die Existenz dieser Katalognummer. Entgegen der Beschreibung besitzt nämlich auch P-51b den irisierenden Streifen auf der Rückseite; es gibt überhaupt keinen Hunderter diesen Typs (auch nicht von 1999) ohne den irisierenden Streifen.

P-57: 200 Rupees 2001 - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt keinerlei Gründe für die Existenz dieser Katalognummer. Entgegen der Beschreibung besitzt nämlich auch P-52b den irisierenden Streifen auf der Rückseite; es gibt überhaupt keinen Zweihunderter diesen Typs (auch nicht von 1999) ohne den irisierenden Streifen.

P-58: 500 Rupees 2001 - III/14 # III/15 # III/16
Ein Schein mit der Jahresangabe 2003 existiert nicht. Höchstwahrscheinlich soll mit dieser Katalognummer die Ausgabe des Jahres 2001 abgedeckt werden, mit irisierendem Streifen auf der Rückseite. Allerdings wäre eine Einstufung als P-53b viel logischer, da auch die 1999er Ausgabe den irisierenden Streifen rückseitig hat.
Desweiteren lautet die Währungsbezeichnung Rupees und nicht, wie es in der Beschreibung zu lesen ist, Dollars (nicht III/16).

P-59: 1.000 Rupees 2001 - III/14 # III/15 # III/16
In der Vergrösserung ist auf der DVD des III/14 zu erkennen, dass die Jahreszahl mitnichten 2003 lautet, sondern 2001. Ein Schein mit der Jahresangabe 2003 existiert nämlich nicht. Die Katalognummer P-59 muss allerdings nicht bestehen bleiben, da die 2001er Ausgaben bereits von P-54b abgedeckt werden; eine vermeintliche Unterscheidung nach "mit irisierendem Band" bzw "ohne irisierendes Band" gibt es nicht. Die im III/15 eingefügte b-Variante von 2007 (III/16: P-59d) mit 3 Signaturen kann ebenfalls problemlos bei P-54 integriert werden (nicht III/16).
Desweiteren lautet die Währungsbezeichnung Rupees und nicht, wie es in der Beschreibung zu lesen ist, Dollars (nicht III/16).

P-60: 2.000 Rupees 2003 - III/15 # III/16
Die Existenz dieses Scheins konnte noch nicht nachgewiesen werden.
Desweiteren lautet die Währungsbezeichnung Rupees und nicht, wie es in der Beschreibung zu lesen ist, Dollars (nicht III/16).


Mexico

P-54: 20 Pesos 1950 - 1970 - III/15 # III/16
Bei der j-Variante wird als Serienbereich LC-Large angegeben. Letzteres ist ein Fehler. Hier schlug wahrscheinlich das Abkürzungsausschreibungsprogramm zu, dass aus LG Large machte.

P-55: 100 Pesos 1950 - 1961 - III/15 # III/16
Als erstes Ausgabedatum ist der 27.12.1950 mit den Serien CS - CV genannt. Die Banknote existiert aber auch mit dem gravierten Datum 23.11.1949 und der schwarz gedruckten Serie BV. Da der mittlere Signaturtitel INVENTOR DE LA COM. NAC. BANCARIA lautet, dürfte diese Ausgabe P-55 zuzuordnen sein.
Ein weiteres ungelistetes Datum ist der 26.07.1950. Auch hier treffen alle Kriterien für P-55 zu. Als Serie ist bislang BZ bekannt.

P-61: 100 Pesos 1961 - 1973 - III/15 # III/16
Bei der b-Variante wird als Serienbereich AIK-AUG angegeben. Der Bereich reicht jedoch weiter, denn es gibt auch einen Schein AUI Q 5687599.

P-119: 200 Pesos 2000 - 2004 - III/14 # III/15 # III/16
Das angegebene Datum 23.03.2002 (III/15 und III/16: P-119b) existiert nicht, in Wirklichkeit handelt es sich um das Datum 26.03.2002.

P-122: 20 Pesos 2006 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Das vollständige Datum lautet 19.06.2006.

P-122: 20 Pesos 2006 - III/15 # III/16
Die a-Variante gehört als P-116f einsortiert.

P-123: 50 Pesos 2004 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Das vollständige Datum lautet 05.11.2004.

P-127: 1.000 Pesos 2006 - III/16
Das Datum der b-Variante muss korrekt 22.11.2006 lauten, nicht 28.11.2006.


Moldova

P-13: 20 Lei 1992 - 2005 - III/14 # III/15 # III/16
Als Bild ist ein Schein mit Jahresangabe 2004 zu sehen, die in der Banknotenbeschreibung jedoch nicht auftaucht.


Mongolia

P-69: 10.000 Tugrik 2002 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Im Bild ist die Jahreszahl 2002 zu erkennen. Doch in der Beschreibung wird nur von 2003 gesprochen.


Morocco

III/14 # III/15 # III/16
Da die Signaturtabelle nur bis zur Kombination 12 geht, ist eine Bestimmung der Banknoten P-64 - P-67 nicht möglich, da darin noch bis zu 4 ungelistete Signaturen als Varianten erfasst werden.

P-65: 100 Dirhams 1987 - III/16
Das Bild zeigt Nigeria P-19b.


Mozambique

P-114: 500 Escudos 1972 - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild der Rückseite ist falsch. Es gehört zu P-110 bzw. P-118.
Die Rückseite von P-114 zeigt das Porträt von Sacadura Cabral und ein Flugzeug.

P-126 - P-129: 50 - 1.000 Meticais 1980 - 1986 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Die Abbildungen sind vertauscht.
P-126 zeigt P-129, P-127 zeigt P-126, P-128 zeigt P-127 und P-129 zeigt P-128.

P-130: 100 Meticais 1983 - 1989 - III/14 # III/15 # III/16
Bei der a-Variante gibt es zwei Untervarianten; einmal mit grosser und einmal mit kleiner Kontrollnummerngrösse. Die grossen Nummern konnten bisher für das Serienpräfix AQ, die kleinen für AJ und AN nachgewiesen werden.

P-147: 500 Meticais 2006 - III/14 # III/15
Der Katalogwert von $20 liegt unter dem Kurswert.


Namibia

P-8, P-11: 50 Dollars (1999 - 2003) - III/14 # III/15
Eine Unterscheidung ist aufgrund der mangelhaften Beschreibung nicht möglich. Es besteht allerdings die Vermutung, dass P-11 ein nicht existenter Schein ist, der aufgrund fehlerhafter Informationen in den SCWPM gelangte.

P-9, P-12: 100 Dollars (1999 - 2003) - III/14 # III/15
Eine Unterscheidung zwischen P-9b und P-12 ist aufgrund der dürftigen Beschreibung nicht möglich. Es besteht allerdings die Vermutung, dass P-12 ein nicht existenter Schein ist. Gestützt wird diese Vermutung dadurch, dass es ab ca 2007 von Thomas de la Rue gedruckte Hunderter gibt, deren Serienbereich höher als T 29000001 ist.

P-9A: 100 Dollars (2004) - III/16
Dieser Schein stammt von 2004, nicht 2003.
Die Tiere auf der Rückseite heissen Oryx, nicht Oryz.
Der Schein wurde von TDLR gedruckt und nicht von SABN.

P-10: 200 Dollars (1996) - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt diesen Schein mit Signatur 2 und siebenstelliger Kontrollnummer sowie mit Signatur 3 und achtstelliger Kontrollnummer. Beschrieben wird jedoch nur die Variante mit Signatur 2 (ohne Hinweis auf die Länge der Kontrollnummer) und abgebildet ist die Variante mit Signatur 3.


Nepal

III/14 (teilweise korrigiert ab III/15)
Die Signaturtabelle geht bis Signatur 16 - aber die Banknoten, auf denen diese Unterschrift zu finden ist, sind nicht aufgenommen worden!

III/16
In den Beschreibungen wird die Signatur 17 erwähnt, aber die Signaturtabelle reicht nur bis zu 16.

P-29: 2 Rupees (1981 - 2000) - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt auch eine Variante mit Signatur 14.

P-30: 5 Rupees (1987 - 2000) - III/14 # III/15 # III/16
Die b-Variante existiert auch mit den Signaturen 11 (Ganesh Bahadur Thapa) und 13 (Satyendra Pyara Shrestha).

P-34: 100 Rupees (1981 - 2000) - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt auch eine Variante mit Signatur 14.

P-36: 1.000 Rupees (1981 - 2000) - III/16
Die Längenangabe der Kontrollnummer bei der b-Variante ist unvollständig. Neben den ewähnten 20 Millimetern gibt es auch Scheine mit 24 Millimetern.

P-38: 20 Rupees (1988 - 2000) - III/14 # III/15 # III/16
Die Längenangaben der Kontrollnummer sind vertauscht. Die Kontrollnummer der a-Variante mit Signatur 11 ist 20 mm lang, die der b-Variante mit Signatur 13 24 mm.
Es gibt auch eine Variante mit Signatur 14, segmentiertem Sicherheitsfaden und 20 mm langer Signatur.

P-47: 20 Rupees (2002) - III/14 (korrigiert ab III/15¹)
Hier wird als Vorderseitenbild PS-481 aus Kanada (5 Dollars 1892 der Bank of Hamilton) gezeigt.
¹ = indem das Bild entfernt wurde.

P-48: 50 Rupees (2002 - 2005) - III/15 # III/16
Die b-Variante stammt aus dem Jahr 2005. Etwas geistlos ist es ausserdem, die Kopfbedeckung des Königs, dessen Farbe für die Variantenbestimmung entscheidend ist, profan als hat (Hut) zu bezeichnen. Ein König trägt eine Krone!

P-52: 50 Rupees (2006) - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote wurde erst im Jahr 2006 in den Umlauf gegeben.

P-53: 5 Rupees (2002) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein stammt nicht aus dem Jahr 2005, was nirgends auf der Banknote im Klartext zu lesen ist, sondern aus dem Jahr 2003.

P-58: 1 Rupee (2008) - III/15 # III/16
Die Ausgabe eines derartigen Nominals erscheint unwahrscheinlich. Sollte er doch erscheinen, hat er allerdings keine Jahreszahl zur Datierung; nepalesische Geldscheine sind in der Regel undatiert.

P-59: 2 Rupees (2008) - III/15 # III/16
Die Ausgabe eines derartigen Nominals erscheint unwahrscheinlich. Sollte er doch erscheinen, hat er allerdings keine Jahreszahl zur Datierung; nepalesische Geldscheine sind in der Regel undatiert.

P-60: 5 Rupees (2009) - III/15 # III/16
Dieser Schein stammt von 2009 und ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits (nur III/15). Es ist kein Katalogwert angegeben (nur III/16).

P-61: 10 Rupees (2008) - III/15 # III/16
Dieser Schein ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits (nur III/15).

P-62: 20 Rupees (2009) - III/15 # III/16
Dieser Schein stammt von 2009 und ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits (nur III/15).

P-63: 50 Rupees (2008) - III/15 # III/16
Dieser Schein ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits (nur III/15).

P-64: 100 Rupees (2008) - III/15 # III/16
Dieser Schein ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits (nur III/15).

P-65: 500 Rupees (2007) - III/15 # III/16
Dieser Schein stammt von 2007 und ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits (nur III/15).

P-66: 1.000 Rupees (2008) - III/15
Dieser Schein ist undatiert. Desweiteren zirkuliert er bereits.

P-66: 500 Rupees (2009) - III/16
Dieser Schein stammt von 2009 und ist undatiert.

P-67: 1.000 Rupees (2008 - 2009) - III/16
Dieser Schein ist undatiert. Die a-Variante stammt von 2009, die b-Variante von 2008.

P-68: 1.000 Rupees (2010) - III/16
Dieser Schein stammt von 2010 und ist undatiert.


New Caledonia

P-60: 500 Francs (1969 - 1992) - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote existiert auch mit der Signatur 5 (Yves Roland-Billecart und Jacques Waitzenegger).


New Hebrides

P-16: 100 Francs (1965 - 1971) - III/15 # III/16
Die Beschreibung dieses Scheins ist arg geschrumpft. Von ND (1965-71). Brown and multicolor. Girl with guitar at right. girl at left, harbor scene at center with overprint NOUVELLES-HÉBRIDES in capital letters on back. Signature 1. wandelte es sich zu einem lapidaren Printer: TDLR..
Da kein Bild der Banknote gezeigt wird, besteht Grund zur Annahme, dass es sich bei diesem Schein um keinen real existierenden Schein handelt.

P-19: 500 Francs (1970 - 1980) - III/14 # III/15 # III/16
Es existiert eine weitere Variante, deren Signatur in keiner Signaturentabelle zu finden ist. Es handelt sich um die Unterschriftenkombination von Yves Roland-Billecart und Marcel Theron, die etwa auf dem Schein O1 01307745 zu finden ist.

P-20: 1.000 Francs (1970 - 1980) - III/14 # III/15 # III/16
Es existiert eine weitere Variante, deren Signatur in keiner Signaturentabelle zu finden ist. Es handelt sich um die Unterschriftenkombination von Yves Roland-Billecart und Marcel Theron, die etwa auf dem Schein N1 01239644 zu finden ist.


New Zealand

P-190: 10 Dollars 2000 - III/14 # III/15 # III/16
Von der a-Variante existieren mehr Serienpräfixe als angegeben. So gibt es auch Banknoten mit AC, AD, AF, AI, AJ, AM, BB, BJ und BL.


Nicaragua

ab P-121: III/14 # III/15 # III/16
Die Währungsbezeichnung lautete ab dem Decreto 27.04.1972 Cordoba bzw Cordobas, nicht jedoch Córdoba bzw Córdobas, wie es der SCWPM behauptet.

P-144: 500 Cordobas (1987) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild zeigt P-155.

P-165: 5.000.000 Cordobas (1990) - III/14 (korrigiert ab III/15¹)
Das Bild zeigt P-160.
¹ = indem das Bild entfernt wurde.

P-176: 20 Cordobas (1990) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild zeigt P-182.

P-178A - P-178B: 500 und 1.000 Cordobas 1991 - III/14 # III/15 # III/16
Diese beiden Banknoten sind durchaus datiert - auf der Vorderseite ist deutlich 1991 zu lesen.
Desweiteren gibt es von diesen beiden Banknoten keine issued notes; es gibt sie nur als Specimen. Die Webseite der Banco Central de Nicaragua listet alle nicaraguanischen Scheine auf - diese Scheine sind dort nicht zu finden. Die Katalogwerte für ausgegebene Stücke scheinen also komplett aus dem Reich der Phantasie zu entstammen.

P-183: 50 Cordobas 1995 - III/14 # III/15 # III/16
Die korrekte Serienangabe für diese Banknote ist C, nicht A und auch nicht B (III/16).

P-196: 10 Cordobas 2006 - III/15 # III/16
Diese Banknote existiert nicht.


Nigeria

III/14 # III/16
Die Signaturtabelle ist unvollständig. Währenddessen die Tabelle nur bis zur Signatur 13 geht, wird in den Variantenbeschreibungen schon Signatur 14 erwähnt.

III/15
Die Signaturentabelle wurde aus unerfindlichen Gründen entfernt, so dass eine Bestimmung der Banknoten P-14 - P-27 unmöglich gemacht wird.

P-14: 50 Kobo (1973 - 1978) - III/15 # III/16
Es gibt eine Variante h (Signatur 8) und eine Variante j (Signatur 9), aber es gibt kein i. Die Gründe dafür sind unerforschlich.

P-27: 50 Naira - III/14 # III/15 # III/16
Im III/14 wurde die f-Variante als 2005. Signature 13 beschrieben, im III/15 als 2005. Signature 14 beschrieben. Jeweils die andere Variante fehlte, es gibt nämlich beide Varianten.

P-31: 2 Naira 2006 - III/15 # III/16
Der Schein ist ein reines Phantasieprodukt, er existiert nicht.

P-36: 1.000 Naira 2006 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Dieser Schein existiert auch mit der Jahresangabe 2005.


North Korea

P-18 - P-21: 1 Won - 50 Won 1978 - III/14 # III/15 # III/16
Als Zweck der d-Varianten wird Replaced a for genereal circulation und der e-Varianten Use not known angegeben. Dies ist falsch, die d-Varianten sind die 2. Auflage der Scheine für Besucher mit konvertibler Währung und die e-Varianten die 2. Auflage der Scheine für Besucher mit nichtkonvertibler Währung.


Northern Ireland

P-2: 5 Pounds 1982 - 1983 - III/15 # III/16
Diesen Schein gibt es auch mit dem Datum 01.12.1984.

P-7: 10 Pounds 1988 - 1993 - III/16
Diesen Schein gibt es auch mit dem Datum 01.04.1987.

P-74 - P-76: 5 - 20 Pounds 1995 - 2000 - III/12 # III/13 (korrigiert ab III/14)
Die Verweise bei den Beschreibungen sind fehlerhaft. Man verweist jeweils auf die gleiche Katalognummer, bspw bei P-74 ist also like #74 zu finden. Dafür hat man jedoch die Rückseitenbeschreibung vergessen - man kann nur durch den Abgleich mit P-77 (50 Pounds) bzw P-79 (5 Pounds) entnehmen, dass das Gebäude die Queens University in Belfast" sei.

P-76: 20 Pounds 1995 - 1999 - III/13 (teilweise korrigiert ab III/14)
Im III/14 wurde das Datum auf 01.07.1995 vervollständigt und man nahm das Datum 05.09.2000 auf. Das Banknotenbild zeigt allerdings die Ausgabe vom 01.01.2003.

P-79: 5 Pounds 2003 - 2008 - III/15 (korrigiert ab III/16)
Es werden zwei Scheine miteinander vermengt - die a-Variante ist die reguläre Ausgabe, die b-Variante die Bushmills-Gedenkausgabe. Die Rückseite ist deutlich voneinander verschieden. Signiert wurde die a-Variante ausserdem von Soden, die b-Variante von McGowan.

P-81: 20 Pounds 2003 - 2008 - III/15 (korrigiert ab III/16)
Es werden zwei Scheine miteinander vermengt - die a-und b-Variante sind die reguläre Ausgabe, die c-Variante die Bushmills-Gedenkausgabe. Die Rückseite ist deutlich voneinander verschieden.

P-135: 100 Pounds 1994 - 1996 - III/15 # III/16
Der Signaturtitel der b-Variante lautet MANAGING DIRECTOR und nicht GROUP MANAGING DIRECTOR.

P-136 - P-139: 10 - 100 Pounds 1998 - III/14 # III/15 # III/16
Der Signaturtitel lautet MANAGING DIRECTOR, FIRST TRUST BANK und nicht GROUP MANAGING DIRECTOR.
P-138 und P-139 tragen desweiteren ein vollständiges Datum, 01.01.1998.

P-187 - P-192: 1 - 100 Pounds 1970 - 1988 - III/14 # III/15 # III/16
In der Beschreibung werden teilweise detailliert, teilweise nur grob die Ausgabedaten, die auf den Scheinen zu finden sind, erwähnt. Die Variantenbildung geschieht jedoch nach Signaturen, ohne dass da die Ausgabedaten bzw -zeiträume erwähnt werden. Eine Zuordnung dürfte, auch wegen einer fehlenden Vorlagentabelle, nicht in allen Fällen zweifelsfrei möglich sein.

P-335: 5 Pounds 1998 - 2001 - III/14 (korrigiert ab III/15)
In der Beschreibung werden drei Daten erwähnt, doch bei den Variantenerklärungen gibt es nur zwei Daten. Das Datum 02.01.1998 kann nicht zugeordnet werden. Diese Variante existiert auch gar nicht.

P-336: 10 Pounds 1997 - 1999 - III/14 # III/15 (korrigiert ab III/16)
In der Beschreibung wird nur das Jahr 1997 erwähnt, doch bei den Varianten existieren zwei Zeitangaben, 1997 und 1999.

P-337: 20 Pounds 1996 - 2004 - III/14 (korrigiert ab III/15)
In der Beschreibung werden nur die Jahre 1996 und 1999 erwähnt, doch bei den Varianten existieren vier Zeitangaben, 1996, 1999, 2002 und 2004.

P-337: 20 Pounds 1996 - 2007 - III/15 # III/16
Die e-Variante wird auch durch P-341 abgedeckt.

P-338: 50 Pounds 1997 - III/15 # III/16
Die Signatur stammt von R D Kells, nicht von V Chambers.

P-341: 20 Pounds 2007 - III/15 # III/16
Dieser Schein wird auch durch P-337e abgedeckt.


Norway

P-38b: 100 Kroner 1965 - 1969 - III/14 # III/15
Die tatsächlich vorhandenen Serienpräfixe haben einen grösseren Umfang als angegeben - so existieren vom Jahrgang 1968 auch Scheine mit dem Serienpräfix J, so dass die Angabe Prefix D - H als unvollständig anzusehen ist.

P-41: 100 Kroner 1977 - 1982 - III/15 # III/16
Die abgebildete Person auf der Vorderseite heisst Camilla Collett, nicht Cahilla Collett.

P-43: 100 Kroner 1983 - 1994 - III/15 # III/16
Die abgebildete Person im Wasserzeichen heisst Camilla Collett, nicht Cahilla Collett.

P-49: 100 Kroner 2003 - III/14
Der Name des Unterschreibenden, Gjedren, sollte in die richtige Fassung Gjedrem verändert werden.


Pakistan

P-15: 5 Rupees (1966) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild zeigt P-16b.

P-20: 5 Rupees (1972 - 1978) - III/14 # III/15 # III/16
Entgegen der Suggestion der b-Variante, dass das gebrochene Präfix immer mit zwei Buchstaben vorkommt, gibt es diese Variante auch mit nur einem Buchstaben (Schein X/1 021477 ist bekannt).

P-33: 5 Rupees (1981 - 1982) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild der Rückseite zeigt P-38; erkennbar an der Urdu-Zeile Typ B, währenddessen es Typ A sein muss.

P-35: 50 Rupees (1981 - 1982) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild der Rückseite zeigt P-30; erkennbar an der fehlenden Urdu-Zeile vom Typ A.

P-36: 100 Rupees (1981 - 1982) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild der Rückseite zeigt P-41; erkennbar an der Urdu-Zeile Typ B, währenddessen es Typ A sein muss.

P-40: 50 Rupees (1986 - 2004) - III/14 # III/15 # III/16
Das Bild der Rückseite zeigt P-30; erkennbar an der fehlenden Urdu-Zeile vom Typ B.

P-47: 50 Rupees 2007 - 2008 - III/15 # III/16
Die a-Variante existiert nicht, es gibt keinen Fünfziger aus dem Jahr 2007.

P-53: 5 Rupees 2008 - III/16
Die Banknote besitzt einen Wert von 5 Rupees, nicht 10 Rupees.

P-55/P-56: 50 Rupees 2008 - III/16
Die Beschreibung beider Scheine ist komplett identisch. Trauriges Highlight ist aber, dass dieser Schein nunmehr bei 3 Katalognummern zu finden ist, denn auch als P-47b wird er erfasst.


Papua New Guinea

Signaturtabelle - III/14 # III/15
Es fehlt die Abbildung der Signatur 6. Es ist daher zu vermuten, dass die beiden Banknoten, die diese Signatur haben sollen (P-10b 20 Kina und P-16a 2 Kina) gar nicht existent sind. Diese beiden Scheine gibt es aber mit der nicht als Variante erwähnten Signatur 5.

Signaturtabelle - III/16
Es fehlt die Abbildung der Signatur 6. Es ist daher zu vermuten, dass die Banknote, die diese Signatur haben soll (P-10b 20 Kina) gar nicht existent ist. Diesen Schein gibt es aber mit der nicht als Variante erwähnten Signatur 5.

P-6: 5 Kina (1981) - III/14 # III/15 # III/16
Der weisse vertikale Streifen rechts auf der Vorderseite hat eine Breite von 17 mm und nicht, wie im SCWPM angegeben, von 22 mm.

P-10: 20 Kina (1981 - 2002) - III/16
Da Signatur 6 nicht existiert, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Signatureintrag der b-Variante anstelle von Signature 6 als Signature 5 zu deuten.

P-16: 2 Kina (1996 - 2002) - III/16
Die Angabe des Signaturtitels ist falsch. Es heisst nicht SECRETARY DEPARTMENT OF FINANCE, sondern SECRETARY DEPARTMENT OF TREASURY.

P-26: 10 Kina 2000 - 2002 - III/15 # III/16
Die a-Variante ist nicht datiert; der Katalogvermerk July, 2000 muss einer anderen Quelle denn dem Schein entspringen.


Paraguay

P-204: 10.000 Guaraníes L. 1952 - III/14 # III/15
Es fehlt ein Katalogpreis für die VG-Erhaltungsangabe für die b-Variante.

P-214: 1.000 Guaraníes 2003 - III/13 (korrigiert ab III/14)
Diese Banknote existiert auch in einer von François-Charles Oberthur gedruckten Variante. Es ist derzeit noch nicht bekannt, ob es überhaupt eine Ausgabe von 2003 gibt, die von Ciccone gedruckt wurde.

P-222: 1.000 Guaraníes 2003 - III/13 (korrigiert ab III/14)
Als Druckjahr wird 2004 angegeben, das ist falsch. Denn das von Oberthur gedruckte Stück stammt aus dem Jahr 2003. Es gibt keine von Oberthur gedruckte Ausgabe 2004 - diese wurde von de la Rue gedruckt, die aber im SCWPM nicht bekannt ist.

P-223: 5.000 Guaraníes 2004 - III/13 (korrigiert ab III/14)
Diese Banknote existiert nicht. Im III/13 ist ein Bild zu finden, auf dem man das Ausgabejahr erkennen kann: 2003. Durch den Druckereivermerk auf der Rückseite erkennt man, dass es sich um P-220 handelt.

P-226: 100.000 Guaraníes 2004 - III/14 (korrigiert ab III/15
Die Banknote lautet auf 100.000 Guaranies, nicht auf 1.000 Guaranies.

P-228: 5.000 Guaraníes 2008 - III/16
Dieser Schein ist bereits erschienen und ist mit 2008 datiert.

P-231: 50.000 Guaraníes 2005 - III/16
Dieser Schein ist mit 2005 datiert.

P-232: 50.000 Guaraníes 2007 - III/16
Dieser Schein ist mit 2007 und nicht 2008 datiert; desweiteren ist dieser Schein durchaus erschienen und zirkuliert auch.


Peru

P-159: 20 Nuevos Soles 1995 - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein wurde nicht von TDLR, sondern von G&D gedruckt.

P-163: 10 Nuevos Soles 1996 - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist mit dem 25.04.1996 datiert, nicht 24.04.1996.

P-166: 10 Nuevos Soles 1997 - 2001 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Es gibt keine von der BABN gedruckte Banknote mit dem Datum 01.03.2001. Der Geldschein mit diesem Datum wurde von Oberthur gedruckt, die vorigen erwähnten Datumsvarianten in der Tat von BABN. Für diesen Schein ist eine eigene Katalognummer zu vergeben.

P-167: 20 Nuevos Soles 1997 - III/15 # III/16
Das angegebene Datum 11.06.1997 existiert nicht für einen BABN-Schein, sondern nur für einen IPS-Schein (P-164). Das korrekte Datum für P-167 lautet 06.08.1998.

P-168: 50 Nuevos Soles 1997 - 1998 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Es gibt keine von der IPS-Roma gedruckte Banknote mit dem Datum 06.08.1998. Der Geldschein mit diesem Datum wurde von BA Banknote gedruckt, die Datumsvariante vom 11.06.1997 allerdings in der Tat von BABN. Für den Schein von 1998 ist eine eigene Katalognummer zu vergeben.

P-173: 20 Nuevos Soles 1999 - III/15 # III/16
Das angegebene Datum 20.05.1999 existiert nicht für einen BABN-Schein, sondern nur für einen FNMT-Schein (P-170). Das korrekte Datum für P-173 lautet 12.10.2000.

P-181: 100 Nuevos Soles 2005 - III/15 # III/16
Dieser Schein ist vom 30.05.2005 und ist seit ca Dezember 2005 im Umlauf.

P-R7: 100.000 Soles de Oro 1985 - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Scheck existiert auch mit der Datumsangabe 16.09.1985 (Schein T3 0202638).


Philippines

III/14 # III/15 # III/16
In der Signaturentabelle ist bei den Signaturen 13 und 14 eine falsche Vornamensabkürzung verwendet. Präsident Ramos hiess mit Vornamen Fidel und muss deshalb mit F abgekürzt werden und nicht mit M.

P-125: 5 Centavos (1949) - III/15 # III/16
Das Bild zeigt P-126.

P-132: ½ Peso (1949) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein existiert nicht nur mit Signatur 2, sondern auch mit Signatur 3 (Garcia und Cuaderno).

P-182: 20 Piso (1997) - 2005 - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt einige ungelistete Varianten:
1. mit 1998 datiert, Signatur 14 (Ramos und Singson) und schwarze Kontrollnummernfarbe (Schein KR 126671): P-182b ist bislang nur undatiert gelistet.
2. mit 1999 datiert, Signatur 16 (Estrada und Buenaventura) und blaue Kontrollnummernfarbe (Schein EF 957690): P-182e ist bislang nur mit der Jahresangabe 2000 gelistet.

P-183: 50 Piso (1995) - 2001 - III/14 # III/15 # III/16
Es gibt eine ungelistete Variante:
mit 1999 datiert, Signatur 15 (Estrada und Singson) und rote Kontrollnummernfarbe (Schein SL 175274): P-183b ist bislang nur mit der Jahresangabe 1998 gelistet.


Poland

P-140A: 20 Zlotych 1965 - III/14 # III/15 # III/16
Bei Ron Wise sind zwei Banknoten zu 100 bzw. 1.000 Zlotych (datiert auf 1965) zu finden, die vermutlich aus derselben Serie stammen. Wenn der nicht ausgegebene 20-Zlotych-Schein in den Katalog eingearbeitet wird, sollte dies konsequenterweise auch bei der ganzen Serie passieren, von der inzwischen die Werte 20, 50, 100 (2 Varianten), 500 und 1.000 Zlotych bekannt sind.

P-141: 1.000 Zlotych 1965 - III/14 # III/15 # III/16
Die Serie X gibt es nicht. Gemeint sind bei P-141b die Serien A - R.

P-143: 100 Zlotych 1975 - 1988 - III/14 # III/15 # III/16
Bei der e-Variante existiert das Datum des 01.05.1988 nicht, richtig muss das Datum 01.12.1988 lauten.

P-155: 200.000 Zlotych 1989 - III/15 # III/16
Das richtige Datum muss 01.12.1989 lauten, nicht 01.02.1989. Grudnia ist die polnische Bezeichnung für den Dezember.


Portugal

P-172: 1.000 Escudos 1967
Die Unterscheidung in a- und b-Variante nach Signaturtitel ist hier sehr unglücklich und bei Portugal im Allgemeinen nicht sinnvoll. Es gibt eine frühe Ausgabe, bei der die linke Signatur immer die von Governador Pinto Barbosa ist; die Kontrollnummer hat fünf Ziffern. In den 1970er Jahren wurde eine neue Auflage gedruckt, das Datum wurde beibehalten; bei diesen Scheinen kommen als linke Signatur die Signaturen von Governador Silva Lopes und von zwei verschiedenen Vice-Governadores vor, die Kontrollnummer hat sechs Ziffern und ist in einer anderen Schriftart gestaltet.
Die gleiche Art von nachträglichem Druck mit drei verschiedenen linken Signaturen und veraltetem Datum kam auch bei P-169a, P-173 und P-175a vor. Auch P-169a und P-175a könnte man danach in Untervarianten einteilen.

P-191: 10.000 Escudos 1996 - 1998 - III/16
Das Datum der c-Variante 12.07.1998 existiert ziemlich sicher nicht.


Reunion

P-53: 5.000 Francs (1965) - III/16
Das Bild zeigt P-56b.

P-54: 10 Nouveaux Francs (1967 - 1971) - III/15 # III/16
Die Wertangabe FV für Specimen ist ohne jeglichen Sinn.


Romania

P-102: 1.000 Lei 1993 - III//14 # III/15 # III/16
Die Beschreibung ist fehlerhaft, da sie eine Kopie der von P-101 ist. Richtiger ist eine (teilweise) Übername der von P-101A.

P-113: 50.000 Lei 2001 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Als Rückseitenmotiv wird die Karpathen-Sphinx angegeben. In Wirklichkeit ist es jedoch das Gebäude der Staatsphilharmonie in Bukarest.

P-117: 1 Leu 2005 - III/15 (teilweise korrigiert ab III/16¹)
Das vollständige Datum lautet 01.07.2005. Desweiteren ist keine Scheinbeschreibung mehr vorhanden.
¹ = Beschreibungstext ergänzt.

P-118: 5 Lei 2005 - III/15 # III/16
Das vollständige Datum lautet 01.07.2005.


Russia

III/14 # III/15 (korrigiert ab III/16¹)
С.С.С.Р. lautet ausgeschrieben Союз Советских Социалистических Республик und nicht wie abgedruckt Союз Советских Социалис Тических.
¹ = der Text fiel weg.

III/14 (korrigiert ab III/15)
50, 100, 500 und 1.000 Rubel 2001 sind dem Katalog unbekannt. Die Gründe dafür sind's ebenso - wenn man allerdings auch eine Serie 2004 kennt? Und merkwürdigerweise ist P-268 durchaus vom Jahr 2001 bekannt!

III/14 # III/15
Mitten in die P-FX-Scheine hat man die P-M-Serie von 1976 hineingesetzt. Nach P-FX74 folgen nun P-M10 - P-M24, ehe es mit P-FX80 weitergeht.

P-254 bis 256 100, 200 und 500 Rubel 1993 Die Noten sollen sowohl auf grauem als auch auf weißem Papier gedruckt worden sein, dies würde eine Unterteilung in P-256a und P-256b usw. rechtfertigen.

P-271: 500 Rubel - III/16
Die neueren Noten zu 500, 1000 und 5000 Rubel verdienen eigentlich eine neue Katalognummer, da es mehrere Änderungen im Druckbild gab, etwa bei der Seriennummer, bei den Sicherheitshologrammen und beim 500 Rubel in der Gestaltung der Rückseite.

P-273: 5.000 Rubel 1997 - III/16
Die Jahresangabe 2006 ist nicht korrekt. Auf der Rückseite der Banknote ist das Jahr 1997 zu finden und ausgegeben wurde sie erst ab dem 31.07.2006.

P-278: 5.000 Rubel 1997 - III/14 # III/15
Die Jahresangabe 2006 ist nicht korrekt. Auf der Rückseite der Banknote ist das Jahr 1997 zu finden und ausgegeben wurde sie erst ab dem 31.07.2006.



Rwanda

III/13 # III/14 (korrigiert ab III/15)
5.000 Francs des Jahres 2004 existieren wirklich, auch wenn sie der SCWPM aus absolut unbegreiflichen Gründen nicht listen will. Dabei kam diese Banknote als erste der 2004er Serie auf den Markt und in den Umlauf!

P-8: 100 Francs 1964 - 1976 - III/14 # III/15
Für die s1-(Specimen-)Variante gibt es ein weiteres Datum: 31.03.1966.

P-31: 1.000 Francs 2004 - 2008 - III/16
Hier werden zwei Scheine miteinander vermengt. Die a-Variante vom 01.07.2004 wurde von der Banki Nasiyonali y'u Rwanda emittiert, die b-Variante von der Banki Nkuru y'u Rwanda.


Saint Pierre & Miquelon

P-30: 1 Nouveau Franc (1960) - III/15 # III/16
Der Überdruck wurde auf Reunion P-44 durchgeführt, nicht auf Reunion P-25.

P-33: 2 oder 10 Nouveaux Francs (1963) - III/15 # III/16
Diese Katalognummer wird von den beiden Scheinen belegt, wobei der 2-Francs-Schein allerdings vollständig durch P-32 abgedeckt wird. Kurioses Detail: die Katalogwerte von P-32 und P-33 2 Nouveaux Francs unterscheiden sich.


Saint Thomas and Prince

P-65: 5.000 Dobras 1996 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Auch dieser Schein existiert mit dem Datum 26.08.2004, wie es auch bei den übrigen Werten von 10.000 bis 50.000 Dobras vermerkt wurde.

P-65 - P-68: 5.000 - 50.000 Dobras 1996 - 2006 - III/15 # III/16
Es bleibt unberücksichtigt, dass es die a-Varianten in zwei Versionen gibt, einerseits mit einem und andererseits mit zwei Sicherheitsfäden.

P-68: 50.000 Dobras 1996 - 2004 - III/14 # III/15 (korrigiert ab III/16)
Es wird suggeriert, dass diese Banknote nur in unc vorkommt, indem sich in der Spalte für VG ein Strich befindet und in der Spalte für VF das Wort Unc zu finden ist. Dies ist natürlich falsch, da es sich um eine normale Umlaufnote handelt.

P-69: 100.000 Dobras 2005 - III/16
Der Schein ist mit einem vollständigen Datum, 03.06.2005, datiert, nicht nur mit 2005.


Samoa

P-34: 10 Tala (2002 - 2005) - III/15 # III/16
Es wird suggeriert, dass die b-Variante nur in unc vorkommt, indem sich in der Spalte für VG ein Strich befindet (nicht III/16) und in der Spalte für VF das Wort Unc zu finden ist. Dies ist natürlich falsch, da es sich um eine normale Umlaufnote handelt.

P-36 (III/15: P-33b): 5 Tala (2005) - III/14 (korrigiert ab III/15)
Diese Banknote stammt aus dem Jahr 2005, nicht 2006.
Die Katalogwerte für VG, VF und unc (jeweils FV) bedürfen einer Überarbeitung.

P-38 - P-42: 5 - 100 Tala (2008) - III/16
Sämtliche Scheine dieser Serie sind nicht datiert.


Saudi Arabia

III/16
Aufgrund des Wegfalls der Signaturtabelle lassen sich viele Scheine nicht mehr zweifelsfrei bestimmen.


Scotland

P-94: 20 Pounds 1935 - 1963 - III/14 # III/15 # III/16
In der Beschreibung wird als Ausgabezeitraum 1935-65 vermerkt, doch das letzte aufgeführte Datum bei der f-Variante ist der 03.10.1963.

P-122: 50 Pounds 1995 - 2006 - III/16
Der eine Signaturtitel der a-Variante ist nicht korrekt wiedergegeben. Korrekt muss es Treasurer & Chief General Manager anstelle von TREASURER & MANAGING DIRECTOR heissen.
Die c-Variante gibt es auch mit Ausgabedatum 24.09.2004.

P-169: 1 Pound 1968 - 1970 - III/14 # III/15 # III/16
Links ist da, wo der Daumen rechts ist. Und so ist das Porträt von Sir Walter Scott nicht auf der rechten Seite, sondern auf der linken Seite zu finden.

P-213: 10 Pounds 1982 - 1987 - III/16
Das bei der a-Variante erwähnte Datum 05.01.1983 trägt nicht die Signatur von MacMillan, sondern von Hamilton und muss deshalb bei der b-Variante angesiedelt werden.

P-222: 50 Pounds 1989 - 1992 - III/15 # III/16
Die beiden Datumsvarianten gehören eigentlich unter die umgenummerte und somit verschobene Katalognummer P-216.
Von der Grösse her passen beide Scheine deutlich besser unter diese 1982-89 "Sterling" Issue genannte Überschrift (die man dann geringfügig anpassen müsste) und auch hinsichtlich eines fehlenden Gestaltungselements auf der Vorderseite, dem Schiff im Wasserzeichenfeld, wird die Zugehörigkeit dieser Scheine zur Serie P-211 - P-217 deutlich. Über letzteres verfügt die Folgeserie P-218 - P-223.

P-226: 10 Pounds 1997 - 2007 - III/14 # III/15 # III/16
Die b-Variante existiert auch mit dem Datum 12.10.1999. Wahrscheinlich ist damit das im Katalog erwähnte Datum 20.10.1999 gemeint.

P-228: 20 Pounds 1997 - 2006 - III/15 # III/16
Das Datum 26.04.2003 bei der d-Variante existiert nicht.
Die g-Variante wird auch als P-229H katalogisiert.

P-229E (P-229F ab III/15): 20 Pounds 2005 - III/14 # III/15 # III/16
Auf der Banknote ist ein genaueres Datum als es der Katalog suggeriert, aufzufinden - statt 2005 ist der 06.06.2005 zu lesen.

P-229F (P-229E ab III/15): 10 Pounds 2006 - III/14 # III/15 # III/16
Diese Banknote stammt nicht aus dem Jahr 2005, sondern vom 15.03.2006.

P-229H: 20 Pounds 2006 - III/15 # III/16
Die Beschreibung der Vorderseite verweist auf einen nicht existenten Schien, P-226F.
Dieser Schein wird auch als P-228g katalogisiert.

P-229I: 5 Pounds 2009 - III/16
Dieser Schein trägt ein vollständiges Datum, 06.08.2009.

P-229J: 10 Pounds 2009 - III/16
Dieser Schein trägt ein vollständiges Datum, 25.01.2009.

P-229K: 20 Pounds 2009 - III/16
Dieser Schein trägt ein vollständiges Datum, 11.07.2009.

P-229L: 50 Pounds 2009 - III/16
Dieser Schein trägt ein vollständiges Datum, 16.08.2009.

P-229M: 5 Pounds 2009 - III/16
Dieser Schein trägt ein vollständiges Datum, 07.06.2009.

P-338: 10 Pounds 1972 - 1981 - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein existiert auch mit den Daten 03.05.1977 und 01.12.1981.

P-343: 10 Pounds 1982 - 1986 - III/14 # III/15 # III/16
Die a-Variante existiert auch mit dem Datum 05.01.1983 (Schein A/58 140499).


Serbia

P-41: 100 Dinara 2003 - III/14 # III/15 # III/16
Schon seit einigen Auflagen (III/11) bringt man es nicht fertig, zu erkennen, dass es diesen Schein in zwei Varianten gibt.
Es gibt ihn von 2003 mit einem Gedenkaufdruck auf der Rückseite, zwischen dem Wappenfeld und dem Motiv. Und es gibt ihn von 2004, ohne diesen Aufdruck. Im III/11 wird die Ausgabe 2003 gezeigt, im III/12 gar keine Rückseite, im III/13 die Ausgabe 2003, im III/14 und III/15 die Ausgabe 2004 und im III/16 die Ausgabe 2003.

P-51: 500 Dinara 2007 - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein stammt aus dem Jahr 2007, nicht 2006.


Sierra Leone

P-8: 10 Leones 1980 - 1984 - III/16
Das korrekte Datum bei der a-Variante muss 01.07.1980 lauten.

P-20: 1.000 Leones 1993 - 1998 - III/15 # III/16
Das Datum (III/16: der d-Variante) 27.04.1998 existiert nicht, es muss richtig 15.07.1998 heissen.

P-23: 500 Leones 1995 - 2003 - III/14 # III/15 # III/16
Die Banknote existiert auch mit dem Datum 01.02.2002. Das vollständige Datum für 2003 lautet 01.03.2003 (nicht III/16).

P-24: 1.000 Leones 1998 - 2003 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Die Aufnahme der Daten der Jahre 2002 (ab III/14) und 2003 ist ein Fehler - diese Daten gehören wegen des anderen Designs des Scheins zu P-26.
Desweiteren existiert eine noch ungelistete Ausgabe mit dem Datum 27.04.1997.

P-26: 1.000 Leones 2002 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Es wird nur ein Katalogwert in unc angegeben.
De facto wird das Datum 01.02.2002 schon von P-24 abgehandelt, was allerdings ein Fehler ist. Störender ist jedoch, dass man das Datum 01.03.2003 zwar als Bild für P-26 zeigt, dies jedoch nicht in die Beschreibung integriert.

P-27 - P-28: 5.000 Leones 2002 - 2006 - III/15 # III/16
Beide Katalognummern behandeln ein und denselben Schein. Bei P-28 wird allerdings das Datum 04.08.2006 nicht erwähnt und Sengbe Pieh wird als Serge Pick bezeichnet (nicht III/16).


Singapore

P-18: 1 Dollar (1987) - III/13 # III/14 (korrigiert ab III/15)
Es wird suggeriert, dass diese Banknote nur in unc vorkommt, indem sich in der Spalte für VG ein Strich befindet und in der Spalte für VF das Wort Unc zu finden ist. Dies ist natürlich falsch, da es sich um eine normale Umlaufnote handelt.

P-29: 2 Dollars 1992 - III/13 # III/14 # III/15
Weder ist diese Banknote undatiert noch gibt es die erwähnten zwei Varianten. Dieser Geldschein existiert nur mit dem Druckfehler *COMMISSONERS* im Überdrucktext.

P-31A: 2 Dollars (1994) - III/13 # III/14 # III/15
Diese Banknote wurde nicht zusammen mit dem Buch Prudence at the Helm – Board of Commissioners of Currency Singapore, 1967–1992 (ISBN 9810034520) ausgegeben - dies war P-29, so dass dieser Text unterhalb dieser Katalognummer plaziert werden muss.

P-32: 50 Dollars: Diese Note ist eine irrtümliche Verdopplung von P-36 und sollte evtl. sogar als P-22c geführt werden. Eine Bemerkung "like P-22b but darker colours" wäre ebenfalls hilfreich.

P-48: 10 Dollars (2005) - III/14 # III/15
Gezeigt wird ein im Katalog gar nicht beschriebener Schein, der mit der bisherigen Numerierung etwa P-45A (wegen der zeitlichen Einordnung) genannt werden müsste. Der Schein ist nicht aus Polymer, sondern aus Papier, und statt des Merlion neben der mittigen Ziffer 10 ist auf dem Katalogschein ein silbriges Oktagon zu erkennen.

P-49: 50 Dollars (2005) - III/14 # III/15
Bei der Beschreibung fehlt die Angabe des Ausgabejahres.


Slovakia

P-17: 100 Korun (1993) - III/14 # III/15 # III/16
Die Angabe des verwendeten Serienpräfix (G37 - …) ist sehr unvollständig. In Wahrheit existieren auch diese Serien B 01 - 60, C 01 - 80, D 01 - 54, D 61 - 70, G 01 - 96 (mit zwei Ziffernvarianten), M 01 - 24, P 01 - 96, R 01 - 96, T 01 - 96, X 01 - 96 (X 25 - 48 mit zwei Ziffernvarianten) und Z 01 - 80, die mit einer Klebemarke versehen worden sind.

P-18: 500 Korun (1993) - III/14 # III/15 # III/16
Die Angabe des verwendeten Serienpräfix (Z, V and W) ist in dieser Form nicht richtig, denn nur die Präfixe U, W und Z existieren.

P-20: 20 Korún 1993 - 2006 - III/15 # III/16
Die c-Variante gibt es auch mit dem Serienpräfix J.
Die d-Variante gibt es nur mit dem Serienpräfix J.
Die g-Variante wurde von Polska Wytwórnia Papierów Wartościowych gedruckt, nicht von BABN.

P-21: 50 Korún 1993 - 2006 - III/15 # III/16
Die e-Variante wurde von Canadian Bank Note Company gedruckt, nicht von BABN.
Bei der f-Variante (16.11.2006) dürfte es sich um einen Phantomschein handeln.

P-23: 500 Korún 1993 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Die Angabe des verwendeten Serienpräfix E bei der a-Variante ist falsch; diese Banknote existiert nur mit dem Serienpräfix F.

P-24: 1.000 Korún 1993 - 1997 - III/14 # III/15 # III/15
Bei der c-Variante ist ein Fehler unterlaufen - das Präfix B kommt nicht vor.
Das Datum 01.07.1997 existiert ausserdem nicht (ab III/15: es sollte 01.08.1997 lauten).

P-25: 100 Korún 1996 - 2001 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Wenn man für b Serienpräfixe vorweisen kann, sollte man auch die Informationen für die anderen Varianten bereitstellen können. Die Angaben im Einzelnen:
a. D (31.10.1996)
b. D, L (01.10.1997)
c. L (01.07.1999); L, U (10.10.2001)

P-30: 200 Korún 1999 - III/14 # III/15 (korrigiert ab III/16)
Das angegebene Datum 31.05.1999 existiert nicht, der Schein ist in Wirklichkeit mit dem 31.03.1999 datiert.

P-31: 500 Korún 2000 - III/14 # III/15 (teilweise korrigiert ab III/16¹)
Das angegebene Datum 30.10.2000 existiert nicht, der Schein ist in Wirklichkeit mit dem 20.10.2000 datiert.
Weiterhin wurde der Schein von Thomas de la Rue gedruckt und nicht von Giesecke & Devrient.
¹ = das Datum wurde korrigiert.

P-32: 1.000 Korún 1999 - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein wurde von Thomas de la Rue gedruckt und nicht, wie es die Beschreibung suggeriert, von Giesecke & Devrient.

P-33: 5.000 Korún 1999 - III/14 # III/15 # III/16
Das angegebene Datum 11.05.1999 existiert nicht, der Schein ist in Wirklichkeit mit dem 10.05.1999 datiert.

P-44: 100 Korún 2004 - III/15 # III/16
Der Schein wurde von Polska Wytwórnia Papierów Wartościowych gedruckt und nicht von Thomas de la Rue.


Slovenia

P-B1 (III/15: P-1A): 0.50 Tolarjev (1990) - III/14 (korrigiert ab III/15)
Nun ist endlich klargeworden, worum es sich bei diesem Stück handelt - um die Banknote zu 0.50 Tolarjev, denn seit III/13 ist sie mit einem Bild versehen. Falsch bleibt jedoch die zugeschriebene Wertangabe, es handelt sich nicht um 50 (Tolarjev), sondern um 0.50 (Tolarjev). Desweiteren ist das Datum nicht auf dem Geldschein zu finden, es ist auch nicht leicht codiert in der Kontrollnummer zu finden.

P-9A: 2.000 Tolarjev (1991) - III/15 # III/16
Im Gegensatz zu den anderen Banknoten dieser Serie ist das Ausgabe-/Druckjahr hier nicht durch die ersten beiden Ziffern der Kontrollnummern erkennbar.

P-11 - P-20: 10 - 10.000 Tolarjev 1992 - 2001 - III/14 # III/15 # III/16
Im Vorwort gibt der Katalog an, dass das Ersatznotenerkennungsmerkmal für P-11 - P-19 ZA betrage. Bei den Banknoten dann selber wird das Präfix AZ and possibly others erwähnt. Eine Vereinheitlichung wäre sehr wünschenswert.

P-15: 200 Tolarjev 1992 - 2004 - III/15 # III/16
Die d-Variante vom 15.01.2004 ist auch als P-31A erfasst.

P-22: 1.000 Tolarjev 2000 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Das Datum lautet korrekt 15.01.2000, nicht 15.01.200.

P-31A: 200 Tolarjev 2004 - III/15 # III/16
Diese Banknote ist auch als P-15d erfasst.


Solomon Islands

P-14: 5 Dollars (1986) - III/14 (korrigiert ab III/15)
Bei dieser Banknote wurden die Preise für die ausgegebene wie auch die Specimen-Variante vergessen. Im III/12 wurden für die a-Variante $5 in unc (schlechtere Erhaltung face value) und für die s-Variante $25 angegeben.

P-25: 2 Dollars (2006) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein wurde erst 2006 emittiert (ohne Angabe) und nicht 2004, wie angegeben.

P-26: 5 Dollars (2004) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein wurde schon 2004 emittiert (ohne Angabe) und nicht 2006, wie angegeben.

P-27: 10 Dollars (2005) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein wurde schon 2005 emittiert (ohne Angabe) und nicht 2006, wie angegeben.

P-28: 20 Dollars (2004) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein wurde schon 2004 emittiert (ohne Angabe) und nicht 2006, wie angegeben.

P-29: 50 Dollars (2005) - III/14 # III/15 # III/16
Dieser Schein wurde erst 2005 emittiert (ohne Angabe) und nicht 2004, wie angegeben.

P-30: 100 Dollars (2006) - III/15 (korrigiert ab III/16)
Der Schein lautet auf 100 Dollars, nicht 50 Dollars.


Somalia

P-36 - P-37: 500 Shilin - 1.000 Shilin 1989 - 1996 - III/14 # III/15 # III/16
Die Wertangabe "face value" für Erhaltungen schlechter als unc kann nicht ernstgemeint sein. Denn ein "face value" kann nicht ermittelt werden mangels einer faktischen Nichtexistenz des somalischen Staates und seiner Währung.


Somaliland

P-CS1: 1.000 Shillings 2006 - III/16
Die Aufnahme dieses Machwerks kann nur ein schlechter Scherz sein!
Dieses Papier tauchte im August 2006 auf eBay auf und recht schnell wurde klar, dass dieses Papier keinerlei offiziellen Charakter besitzt; offizielle Stellen in Somaliland wussten nichts von der Existenz dieses Papiers. Mittlerweile ist auch bekannt, dass die Herkunft in Kanada zu suchen ist; bei derselben Stelle, die auch die Ausgaben P-8 - P-19 zu verantworten hat.
Auch diese Scheine wurden privat angefertigt und besitzen keinerlei offizielle Legitimation in/aus Somaliland; ihr Herstellungszweck, wie auch P-CS1, beruht einzig und allein in der Abschöpfung von echtem Geld des Sammlers.


South Africa

P-109: 1 Rand (1966 - 1972) - III/14 # III/15 (korrigiert ab III/16)
Das Bild zeigt Südafrika P-110b.


South Korea

P-53: 1.000.000 Won 2004 - III/14 # III/15 # III/16
Der Katalogwert von $20 in unc ist ein gravierender Fehler - schon der Kurswert allein beträgt um die $1.000.

P-54: 1.000 Won (2007) - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist nicht datiert.

P-55: 5.000 Won (2006) - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist nicht datiert.

P-56: 10.000 Won (2007) - III/14 # III/15 # III/16
Der Schein ist nicht datiert.

P-57: 50.000 Won (2009) - III/16
Der Schein ist nicht datiert.


Spain

P-162: 2.000 Pesetas 1992 - III/16
Das Bild zeigt Türkei P-191.


Sri Lanka

P-83 - P-88: 2 - 100 Rupees 1979 - III/14 # III/15 # III/16
Die Angabe der Ersatznotenerkennung (Präfix Z/1) ist falsch. Bei einer Umnumerierung wurde vergessen, diesen Eintrag, der zu den heute als P-102 - P-107 bekannten Banknoten gehört, zu entfernen.

P-95: 100 Rupees 1982 - III/15 # III/16
Das korrekte Datum lautet 01.01.1982, nicht 01.01.1992.

P-118: 100 Rupees 2004 - III/14 # III/15 # III/16
Der Katalogwert für die b-Variante in unc fehlt, für VG (nicht III/16) und VF ist er vorhanden (FV).

P-121: 2.000 Rupees 2005 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Der Schein stammt vom 02.11.2005, nicht vom 11.02.2005. Geschuldet mag diese Verwechslung dem ungewöhnlichen Datumsformat YYYY-MM-DD sein.


Sudan

P-9a: 5 Pounds - III/18
Das korrekte Datum lautet: 17.06.1962.

P-59: 1.000 Dinars 1996 - III/15 # III/16 # III/17 # III/18
Die Jahreszahl der islamischen Jahresdatierung lautet 1417, nicht 1416.
Die Varianten sind nicht in der Ausgabereihenfolge sortiert; korrekt müsste es lauten:
P-59a: Präfix MA–ME, siebenstellig, Signatur 12 (im SCWPM P-59b)
P-59b: Präfix MF, achtstellig, Signatur 12 (im SCWPM P-59c)
P-59c: Präfix MF–MJ, achtstellig, Signatur 11 (im SCWPM P-59a)
Außerdem lassen sich die beiden achtstelligen Varianten nicht voneinander unterscheiden, da weder Präfixe genannt werden noch eine Signaturtabelle abgedruckt ist.

P-60: 200 Dinars 2002 - III/14 # III/15 # III/16 # III/17 # III/18
Diese Ausgabe ist eine Phantasieausgabe, die nicht existiert. Es ist ein Bild vorhanden, welches eindeutig die Jahreszahl verrät: 1419. Somit ist es P-57. Die lapidare Beschreibung 2002/AH1424 lässt ausserdem auch vermuten, dass es sich dabei um kein existentes Stück handelt. Da P-57 in zwei Varianten existiert, handelt es sich bei dem abgebildeten Stück um P-57a.

P-61: 500 Dinars 2003 - III/14 # III/15 # III/16 # III/17 # III/18
Diese Banknote ist nicht existent, der Schein ist P-58a.

P-63: 5.000 Dinars 2002 - III/15 (korrigiert ab III/16)
Diese Banknote wurde zwischen P-50 und P-51 einsortiert.


Suriname

III/14 # III/15 # III/16
Die Sortierung ist durcheinandergeraten. Nach P-154 folgen P-157 - P-161 und dann kommen erst P-155 - P-156.
Einige Angaben beziehen sich noch auf die Katalognummern vor der Umnumerierung: Ersatznoten für P-116 - P-117 (nur III/14), Ersatznoten für P-120 - P-124, fettgedruckte Angaben unterhalb der Beschreibung für P-124 (nicht III/16) und P-129 (nur III/14).

P-116: 1 Gulden 1961 - 1986 - III/15 # III/16
Die Angabe der Ersatznotenerkennung ist nicht korrekt.
Für die Varianten f bis i kann es aufgrund der veränderten Kontrollnummerngestaltung ausgeschlossen werden, dass eine sechsstellige, mit 1 beginnende Nummer das Erkennungsmerkmal für Ersatznoten ist.

P-117: 2 1/2 Gulden 1961 - 1986 - III/14 # III/15 # III/16
Die Angabe der Ersatznotenerkennung ist nicht korrekt.
Ersatznoten für P-117a sind die Scheine der Bereiche AA 000001 - AA 010000 bzw ZQ 092988 - ZQ 101850.
Ersatznoten für P-117b sind die Scheines des Bereichs ZP 000001 - ZP 23363.

P-155 - P-161: 1 - 100 Dollar 2004 - III/14 # III/15 (teilweise korrigiert ab III/16¹)
Eine äusserst geistreiche Beschreibung ist bei jeder Banknote zu finden - nämlich ganz schlicht nur die Jahreszahl "2004". Mehr nicht. Der Katalogwert von P-158 (10 Dollar) liegt unterhalb des Kurswertes (ca $3.70 gegen $2.50 Katalogwert).
¹ = Beschreibungen wurden ergänzt.


Swaziland

P-29 - P-32: 10 Emalangeni - 100 Emalangeni 2001 - III/14 (teilweise korrigiert ab III/15¹)
Die Signaturtabelle kennt die Signaturen 10a, 10b und 11 - alle drei von Sithole und Dlamini. Es ist jedoch sehr schwer bis unmöglich, überhaupt einen signifikanten Unterschied zu finden. Dadurch ist eine Bestimmung nach Varianten unmöglich.
¹ = P-29 und P-30 durch zusätzliche Datumsangaben korrigiert.


Switzerland

III/14 # III/15 # III/16
10 Rappen werden als "Batzen" bezeichnet. Diese Einheit gab es jedoch nur vor 1850, 1850 wurde der neue Franken zu 7 alten Batzen eingeführt, die Einheit Batzen existiert seither nicht mehr.

Signaturtabelle unvollständig - III/14
Gezeigt werden nur die Signaturen von 39 bis 72. Die Signaturen 34 bis 38 fehlen. Signatur 73 ist komplett leer, bei den Signaturen 74 - 77 ist nur die Unterschrift an sich von Dr Hansueli Raggenbass zu finden. Sämtliche Namen ab Signatur 73 sind komplett entfallen.

Signaturtabelle unvollständig - III/15 # III/16
Gezeigt werden nur die Signaturen von 39 bis 72. Die Signaturen 34 bis 38 fehlen. Signatur 73 zeigen die Unterschrift und den Namen von Gehrig und den Namen von Blattner. Signatur 74 und 75 sind vollständig. Signatur 76 zeigen die Unterschrift und den Namen von Raggenbass und den Namen von Blattner. Signatur 77 zeigen die Unterschrift und den Namen von Raggenbass und den Namen von Hildebrand.

P-45: 10 Franken 1955 - 1977 - III/14 (teilweise korrigiert ab III/15¹)
Das Bild zeigt Honduras P-29.
Die c-Variante vom 29.11.1956 wird zweimal aufgeführt, und es folgt eine d-Variante mit demselben Datum und denselben Signaturen (34, 37 oder 38). Kurios ist, dass c in unc $50, d aber nur $45 wert sein soll.
¹ = das Bild wurde korrigiert, die c-Variante ist aber noch zweimal vorhanden, ab der d-Variante wurden die Daten korrigiert.

P-54 - P-59: 20 - 1.000 Franken 1975 - 1993 - III/14 # III/15 # III/16
Die Druckereiangabe OHZ ist Unfug. Auch diese Scheine wurden von OFZ, Orell Füssli Zürich, gedruckt.

P-55: 20 Franken 1978 - 1992 - III/14 # III/15 (korrigiert ab III/16)
Das Bild zeigt P-59.

P-56: 50 Franken 1978 - 1988 - III/15 # III/16
Diesen Schein gibt es auch mit der Datierung 1987. Als Signaturen treten auf: 57 (Schaller und Lusser), 58 (Schaller und Languetin) und 59 (Schaller und Meyer).
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gibt es dafür die g-Variante von 1986 nicht.

P-66 - P-74: 10 - 1.000 Franken 1995 - 2004 - III/14 (korrigiert ab III/15)
Aufgrund des Dollarverfalls ist der Kurswert einiger Banknoten über dem Katalogwert in unc. Dies betrifft P-66b, P-67a, P-69b, P-69c, P-71a und P-71b.

P-71: 50 Franken 2002 - 2004 - III/16
Die Signaturangabe 85 bei der b-Variante muss korrekt 75 lauten.


Syria

P-110: 500 Pounds 1998 - III/16
Unberücksichtigt bei der b-Variante bleibt die Tatsache, dass es davon auch zwei Varianten gibt: bei einer ist auf der Rückseite die Ziffer 500 dreimal vorhanden (die rechts unten fehlt) und bei der anderen ist die 500 vorhanden.



Hauptseite

Fehler im SCWPM I Specialized Issues

Fehler im SCWPM II General Issues 1368 - 1960 (Buchstaben A - L)

Fehler im SCWPM II General Issues 1368 - 1960 (Buchstaben M - Z)

Fehler im SCWPM III Modern Issues 1961 - Present (Buchstaben A - E)

Fehler im SCWPM III Modern Issues 1961 - Present (Buchstaben F - L)

Fehler im SCWPM III Modern Issues 1961 - Present (Buchstaben T - Z)