Ersatzbanknoten: Afrika

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ersatzbanknoten-Numerierung für Afrika

Ägypten

  • P-1 - P-41: keine Kennzeichnung
  • P-42 - P-48: nur einzelner arabischer Buchstabe vor der Kontrollnummer
  • P-49 - P-68: erste Zahl vor dem Schrägstrich 100 oder ein Vielfaches davon

Ausnahmen:

  • P-50a, P-51 - P-52: bis 1979 auch einzelner arabischer Buchstabe vor der Kontrollnummer
  • Folgende Noten sind trotz Hunderter-Serie keine Ersatznoten:
    • P-49: 06.05.1979 Serie 100/ﺹ
    • P-57: 01.08.2001 Serie 300/ﺹ
    • P-62: 17.07.2002 Serie 200/ﻍ
    • P-50: 18.08.1979 Serie 100/ﻝ und 11.02.2002 Serie 400/ﻝ
    • P-51: 18.04.1985 Serie 100/ﻑ

Angola


Äquatorial-Guinea


Äthiopien


Botswana


Burundi


Djibouti


Eritrea


Gambia


Ghana


Guinea-Bissau


Kapverden

  • P-NEW (200 Escudos 2014): Präfix ZA

Kenia


Kongo (Demokratische Republik)


Lesotho


Liberia


Madagaskar


Malawi


Marokko


Mauretanien


Mauritius


Moçambique


Namibia


Nigeria

  • P-14 - P-29: Präfix DZ/
  • P-NEW (5 Naira 2009 Polymer): Präfix DZ
  • P-NEW (10 Naira 2009 Polymer): Präfix DZ
  • P-NEW (10 Naira 2011): Präfix DZ
  • P-NEW (20 Naira 2011): Präfix DZ
  • P-NEW (50 Naira 2009 Polymer): Präfix DZ
  • P-NEW (200 Naira 2009): Präfix DZ/
  • P-NEW (200 Naira 2010): Präfix DZ/
  • P-NEW (500 Naira 2009): Präfix DZ/

Rhodesien


Rwanda


Sambia


São Tomé & Príncipe


Seychellen


Sierra Leone


Simbabwe

Liste der Kontrollnummernbereiche


Somalia


Südafrika

  • Anmerkung für P-109b:

Sudan


Swasiland


Tansania


Tunesien


Uganda



Ersatzbanknoten des Deutschen Reichs, der Bundesrepublik Deutschland und der DDR

Ersatzbanknoten-Numerierung für amerikanische Länder

Ersatzbanknoten-Numerierung für asiatische Länder

Ersatzbanknoten-Numerierung für australische und ozeanische Länder

Ersatzbanknoten-Numerierung für europäische Länder