Pedro I

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Kaiser Pedro I

Kaiser Pedro I.jpg

Pedro war der Sohn von João VI, des aufgrund Napoleons kriegerischer Machenschaften von Portugal nach Brasilien emigrierten portugiesischen Königs und galt als Kronprinz.
1821 sollte das aufgrund der königlichen Übersiedlung vom Rang einer Kolonie als Königreich proklamierte Brasilien wieder zu einer Kolonie herabgestuft werden, was in Brasilien große Empörung auslöste, der sich auch Dom Pedro anschloss. Am 12.10.1822 wurde er zum konstitutionellen Kaiser von Brasilien als Pedro I ausgerufen und wandelte Brasilien in ein Kaiserreich um, gekrönt wurde er in Rio de Janeiro am 01.12.1822.
Die portugiesischen Truppen mussten Brasilien verlassen und am 29.08.1825 wurde die Unabhängigkeit des Kaiserreiches auch vom ehemaligen Mutterland Portugal anerkannt.
Nach dem Tode von João VI wurde Kaiser Pedro I als Pedro IV auch zum König von Portugal ernannt - eine Maßnahme, die in Brasilien abgelehnt wurde. Pedro I verzichtete daraufhin auf die portugiesische Königswürde und übergab sie seiner ältesten Tochter.
Die Unzufriedenheit der Brasilianer mit seiner Amtsführung zwang ihn am 07.04.1831 zum Thronverzicht zugunsten seines damals fünfeinhalbjährigen Sohnes, der ab 1840 als Kaiser Pedro II regierte.


Brasilien: P-192d, 5 Cruzeiros, Porträt Pedro I

BrasilienP-0192d,5Cruzeiros,.jpg