João VI

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von König João VI

Brazil-Dom.jpg

1806 war Napoleons Frankreich die bestimmende Macht in Europa. Napoleon wollte, dass sich Portugal der Kontinentalsperre gegen den Feind Großbritannien anschloss, was von den wirtschaftlich sehr stark mit Großbritannien verbundenen Portugiesen abgelehnt wurde. Französische Truppen besetzten daraufhin Portugal, der für seine geisteskranke Mutter regierende Prinzregent João verlegte daraufhin den Sitz der portugiesischen Regierung und der Krone nach Brasilien. Am 12.01.1808 traf er unter britischem Flottenschutz im brasilianischen Bahia ein, bejubelt von der Bevölkerung.
Dieser Jubel schlug jedoch bald in Ärger und Empörung um, als die mit dem Hof eingetroffenen Portugiesen bei den neu geschaffenen Ämtern bevorzugt wurden.
Nach dem Tode seiner Mutter bestieg João im März 1816 den Thron und nahm den Namen João VI an. Schon am 16.12.1815 hatte er die bisherige Kolonie jedoch in den Rang eines Königreichs emporgehoben.
In der Zwischenzeit war jedoch Napoleon geschlagen und die Forderungen wurden immer lauter, dass der König und sein Hofstaat nach Lissabon heimkehren sollten. Doch erst 1821 siedelte der König samt Hofstaat und tausenden reich gewordenen Portugiesen wieder nach Portugal um. Die nun entstehende Forderung, Brasilien wieder zu eine Kolonie herabzustufen, löste Empörung aus: nicht nur die Brasilianer protestierten dagegen, auch Kronprinz Dom Pedro sprach sich dagegen aus. Am 12.10.1822 wurde dieser zum Kaiser von Brasilien ausgerufen und Brasilien als Kaiserreich proklamiert.
Einige Jahre nach der Rückkehr nach Lissabon ist João VI gestorben - die völlige Unabhängigkeit für Brasilien am 29.08.1825 hat er jedoch noch anerkennen müssen.


Brasilien: P-164d, 500 Cruzeiros, 1960, Porträt Porträt König João VI

Brasilien-0164d- 500Cruzeiros-Vs.jpg