Ugyen Wangchuk

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von König Ugyen Wangchuk

Ugyen Wangchuk wurde 1861 geboren und 1883 ernannte man ihn zum Penlop (Gouverneur) der Provinz Tongsa.
Er entwickelte aussergewöhnliche Qualitäten als Führer und Staatsmann und war ständig bemüht, die Lebensbedingungen der Landbevölkerung zu verbessern. Besonders in den Jahren 1882-1885 gelang es ihm eine von politischen Feinden angeführte, bürgerkriegsähnliche Rebellion niederzuschlagen und das Land zu einen. Auch wegen seiner tiefen Religiosität war er der geeignete Mann, der am 17.12.1907 durch die Ratsherren des Landes, aller Mönchsorden, der Chillahs und der Repräsentanten aller Provinzen einstimmig zum ersten König des Landes gewählt wurde. Damit wurde eine erbliche Dynastie der Wangchuks eingeführt, die auch noch heute, mit dem fünften König des Bhutan, besteht. Jeder dieser Könige trägt den Titel Druk Gyalpo (Drachenkönig in Dzongkha)
Ugyen Wangchuk einte Bhutan und gründete eine zentrale Verwaltung. Für die Unterstützung einer Expedition des Engländers Francis Younghusband wurde er 1904 zum Ritter geschlagen.
Ugyen Wangchuk starb am 21.08.1926.
Er ist der Urgrossvater des des bis Dezember 2006 amtierenden Königs, Jigme Singye Wangchuk.


Bhutan: P-26, 500 Ngultrum, 2000, Vorderseite

500 Ngultrum