Kambodscha: Bayon

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bayon

Bayon ist neben Angkor Wat der bekannteste Tempel in Kambodscha und der Haupttempel der Anlage Angkor Thom. Der Tempel wurde im 12. Jahrhundert von König Jayavarman VII. erbaut und ist im Gegensatz zu vielen anderen Tempeln rund und nicht quadratisch erbaut. Über Jahrhunderte nahm der Bau durch weitere Ergänzungen immer mehr an Komplexität zu und wurde statt mit einer Mauer von einem Säulengang umgeben. Die nachfolgenden Könige errichteten keine neuen Städte, indem sie Bayon zerstörten und andere Gebäude errichteten, sondern fügten immer weitere Teile hinzu.
Besonders auffällig sind die Türme, von denen nur noch 37 erhalten sind (ursprünglich waren es mal 49), sie haben vier Gesichter, auf jeder der vier Seiten eines. Auch besitzt der Temepl viele aufwendige Relief-Verzierungen.

Übersichtskarte über das Gebiet von Angkor



Kambodscha: P-39, 1.000 Riels, Vorderseite

Kambodscha 1.000 Riels P-39 Vorderseite Specim.jpg