István Széchenyi

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von István Széchenyi

Bio istvan szecheny.jpg

István Széchenyi wurde am 21.09.1791 in eine ungarische Adelsfamilie geboren.
Sein Vater prägte István bedeutend: war er doch Gründer des Nationalmuseums und vererbte seine Sammlung seinem Sohn.
Er wurde Mitglied des ungarischen Parlaments und erregte 1825 bedeutendes Aufsehen, als er sein Einkommen für die Gründung einer Ungarischen Wissenschaftlichen Akademie; anbot. Er schrieb die theoretischen Arbeiten Der Kredit, Das Studium; und Die Welt; und wandte sich danach praktischen Arbeiten zu.
Er organisierte die Flussbettregulierung der Donau und der Theiss, brachte die Donau-Dampfschiffahrt in Gang, erbaute die Buda mit Pest verbindende Kettenbrücke und schuf Grundlagen für die Zucht von Vollblutpferden.
In den Revolutionsjahren 1848 war er Verkehrsminister, doch nach der Niederschlagung des Freiheitskrieges erlitt er einen Nervenzusammenbruch und wurde in die Nervenheilanstalt zu Döbling (nahe des österreichischen Wiens) eingeliefert, wo er am 08.04.1860 Selbstmord beging.


Ungarn: P-182a, 5.000 Forint, 1999

UngarnP-0182a, 5.000 Forint, Vs.jpg