Guaicaipuro

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Guaicaipuro

Guaicaipuro.jpg

Guaicaipuro war ein Häuptling (Kazike) im 16. Jahrhunderts, der mehrere Indianervölker auf dem Gebiet des heutigen Venezuelas anführte. Sein Name bedeutet Führer der Führer.
Guaicaipuro gelang es, die Spanier mehrmals zurückzudrängen und ihnen so die Eroberung von Caracas zu erschweren. Seine sterblichen Überreste wurden 2001 im Pantheon Nacional in Caracas beigesetzt, wo unter anderem auch die sterblichen Überreste von Simón Bolívar liegen.


Venezuela: P-90, 10 Bolívares Fuertes, 2007, Vorderseite mit Porträt von Guaicaipuro

Venezuela P-NEW 10BF Vs.jpg