Gibraltar: Felsen

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Felsen von Gibraltar

Gibratar Rock.jpg

Der Felsen von Gibraltar ist der markanteste und zugleich höchste Punkt auf der sonst relativ flachen und sandigen Landspitze. Der Kalksteinfelsen, auch Upper Rock genannt, erstreckt sich über eine Fläche von etwa 8,4 km² und ist an seiner höchsten Spitze 426 m hoch. Im Felsen befindet sich ein etwa 50 km langes, überwiegend militärischen Zwecken dienendes Tunnelsystem; aber auch natürliche Höhlen kommen vor. Der Felsen ist heute ein Naturschutzgebiet in dem die einzigen in Europa frei lebenden Affen zu Hause sind. Wegen dieser Berberaffen heißt der Felsen auch Affenfelsen.
Nach einer alten Überlieferung fällt Gibraltar automatisch an Spanien zurück, sollten die Affen einmal aussterben. Aus diesem Grund tragen die britischen Behörden Sorge, dass den Affen ja nichts zustösst. Hintergrund dieser Legende ist eine Geschichte aus der Zeit der Belagerung Gibraltars von 1779 bis 1783: Damals sollen die Engländer von den Tieren vor einem Nachtangriff der Spanier und Franzosen gewarnt worden sein.


Gibraltar: P-13, 5 Pounds, 1927, Ansicht des Felsen

Gibraltar 0013 5Pounds Vs.jpg