George Dewey

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biografie von George Dewey

Admiral Dewey in Uniform

George Dewey war ein Admiral der United States Navy.
Geboren wurde er am 26.12.1837 in Montpelier, Vermont.
Zwischen 1854 und 1858 besuchte Dewey die US-Marineakademie in Annapolis und kämpfte dann als Leutnant auf Seiten der Nordstaaten im Bürgerkrieg. 1865 wurde er zum Korvettenkapitän befördert, 1884 zum Kapitän und im Jahre 1896 ernannte man ihn zum Kommodore.
In diesem Dienstrang wurde Dewey 1898 in den Pazifik versetzt. Dann brach am 15.02.1898 der Amerikanisch-Spanische Krieg aus, in dem die USA versuchten, die Vorherrschaft über die spanischen Kolonien der Karibik und im Pazifik zu gewinnen. Dewey erhielt den Befehl, mit der United States Pacific Fleet die spanische Pazifikflotte unter Admiral Patricio Montojo y Pasarón in der Bucht von Manila (Philippinen) anzugreifen. Am 30.04.1889 erreichte er die Bucht und schaffte es, innerhalb von 6 Stunden die Flotte der Spanier und die Küstenbatterien von Manila auszuschalten. Bei dem Gefecht verlor er keinen einzigen Seemann.
Dieser Erfolg machte aus ihm einen großen Helden und in kürzester Zeit wurde er in den Rang eines Admirals befördert. Sein schneller Sieg bewog die amerikanische Regierung unter Präsident William McKinley dazu, auch die Philippinen unter Kontrolle der USA zu bringen.
Dewey kam als Held zurück nach Amerika und wurde schon als nächster Präsidentschaftskandidat gehandelt. Doch er entschied sich dafür, die Wiederwahl McKinleys zu unterstützen. Dewey blieb bis zu seinem Tod offiziell aktiver Offizier; auch nachdem er das Rücktrittsalter erreicht hatte, was als besondere Ehrenbezeugung der Navy gilt.
Admiral George Dewey starb am 16.01.1917 in Washington, D.C.


P-96, 5 Pesos, 1944, links Präsident McKinley, rechts Porträt George Dewey

Philippines-0096-5pesos.jpg