Ferenc Rákóczi

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Ferenc Rákóczi

Bio ferenc rakoczi.jpg

Ferenc Rákóczi wurde am 27. März 1676 in einer ungarische Fürstenfamilie geboren.

Nach der Belagerung und Aufgabe seines Stammsitzes Munkács (heute Munkatschewo) kam Ferenc nach Wien, wo der österreichische Kaiser Leopold seine Vormundschaft übernahm (Rákóczis Vater war früh verstorben). Durch die fortdauernde Diskriminierung der Ungarn wandten sich diese wieder gegen Habsburg und Ferenc Rákóczi stellte sich an die Spitze des Aufstandes. Mit seinen Truppen, den Kuruzen, konnte er fast ganz Ungarn in seine Hand bringen.
1704 wurde er zum Fürst gewählt, 1707 wurde das Haus Habsburg in Ungarn für abgesetzt erklärt. Der Niedergang begann ab 1711, als die Verbündeten Rákóczis diesen nicht mehr unterstützen wollten bzw konnten.

Er emigrierte erst nach Frankreich, später in die Türkei, wo er am 8. April 1735 starb. 1906 wurden seine sterblichen Überreste wieder nach Ungarn überführt und im Dom zu Kassa (Kaschau, dem heute slowakischen Kosice) fand er seine letzte Ruhestätte.


Ungarn: P-62, 50 Korona, 1920

UngarnP-0062, 50 Korona, Vs.jpg