Barbados: Bridgetown

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bridgetown

Das Parlament am National Heroes Square

Bridgetown ist die Hauptstadt der Insel Barbados. Die Stadt wurde 1628 von den Briten gegründet, da die Insel bis zu ihrer Unabhängigkeit am 30. November 1966 eine britische Kolonie war. Die Stadt erhielt ihren Namen von der Brücke, die über den Constitution River führt. Schon die indianischen Ureinwohner hatten an dieser Stelle eine Brücke über den Fluss errichtet, dies führte auch zu dem ursprünglichen Namen der Siedlung, Indian Bridge, ehe Bridgetown als Hauptstadt an der Stelle der Siedlung gegründet wurde.
Der Constitution River fließt durch die Stadt und mündet dort auch ins Meer, dies ist heute ein beliebter Platz zum Ankern für Yachten. Direkt an dieser Mündung befindet sich auch der Trafalgar Square, der am 22.04.1999 in National Heroes Square umbenannt wurde. An diesem Platz ist das Parlament des Landes zu finden. In der Mitte des Platzes steht ein Denkmal von Lord Nelson, das dem Platz seinen ursprünglichen Namen gab. Dieses Denkmal ist sogar noch älter als das Nelson-Denkmal in London.


Barbados: P-65, 100 Dollars, 2000, Rückseite, mit Abbildung des National Heroes Square in Bridgetown

Barbados P-65 Rs.jpg