Ägypten: Al-Azhar-Moschee in Kairo

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Al-Azhar-Moschee in Kairo

Mosque-Al-Azhar.jpg

640 wurde Ägypten durch die Krieger des Propheten Mohammed erobert und islamisiert. Im Jahre 969 wurde Kairo durch die schiitischen Fatamiden gegründet, die auch die Al-Azhar-Moschee erbauten. Sie geniesst bis heute einen hervorragenden Ruf. Wichtige Impulse gingen im 19. Jahrhundert von der Moschee aus, die darauf zielten, den technologischen Vorsprung des Westens einzuholen. In der Al-Azhar-Moschee lehrte Mohammed Abduh (1849 - 1905), der bedeutendste Intellektuelle des modernen Afrikas, dass sich die islamische Welt durch die Rückkehr zum rationalen Islam des frühen Kalifats erneuern und der westlichen Aggressivität gestärkt gegenübertreten könne.


Ägypten: P-NEW, 50 Piastres, 2005, Vorderseite mit Abbildung der Al-Azhar-Moschee

Ägypten P-NEW 50 Piastres Vs.jpg