Specimen

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Specimen oder Musterbanknoten sind von Emissionsinstituten ausgegebene nicht für den Umlauf bestimmte, besonders gekennzeichnete Banknoten. Folgende besondere Kennzeichnungen sind bekannt:

  • Das Wort SPECIMEN oder MUSTER in Landessprache als Farbaufdruck oder als Lochung
  • Fehlen der Kontrollziffer
  • stattdessen eine spezielle Kontrollziffer, z.B. ausgenullt (AA0000000) oder fortlaufend (AA 1234567)
  • gestempelte oder gelochte Zusatznummerierung der Musterbanknoten
  • einseitig gedruckte Banknoten

Diese Banknoten sind für andere Notenbanken oder für die Ausgabe von Noten zuständige staatliche Institutionen bestimmt, damit diese die Möglichkeit haben, sich über das Aussehen der neuen Banknoten zu informieren. Manche Zentralbanken geben solche Banknoten unentgeltlich an interessierte Sammler ab, was aber sehr selten der Fall ist. Der Wert der Specimen-Banknoten ist von Land zu Land sehr unterschiedlich. So sind viele Scheine des Protektorats Böhmen und Mähren und der Tschechoslowakei bis 1953 als vermeintliche Muster häufiger und preiswerter als für den Umlauf bestimmte Noten.

Bezeichnungen für SPECIMEN in Landessprache:

  • MINTA (Ungarn)
  • MUSTER (Deutschland, BRD, DDR)
  • PROOV (Estland)
  • WZOR (Polen)
  • NEPLATNÉ (Tschechisch)
  • UZORAK (Kroatien)
  • PAVYZDYS (Litauen)
  • AMOSTRO, MODELO (Brasilien)
  • CONTOH (Brunei, Malaysia)
  • GIAY MAU (Vietnam)
  • MUESTRA (Costa Rica)
  • ESPECIMEN (Chile)
  • ตัวอย่าง (Thailand)

Specimen - Aufdruck auf Kroatien, P-35s, 1.000 Kuna

Lex KroatienP-0035s,1.000 Kuna,Vs.jpg

PAVYZDYS - Aufdruck auf Litauen, P-64s, 500 Litu

Lex LitauenP-0064s,500 Litu.jpg

Perforation SPECIMEN auf Tschechoslowakei, P-26s, 1.000 Korun

Lex Tschechoslowakei-CSRP-0026s,1.000Korun.jpg

Specimen - Aufdruck auf Thailand, P-16s, 60 Baht

Lex ThailandP-0016s,60Baht.jpg