Simbabwe: Chiremba Balancing Rocks

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simbabwe P-2a von 1980, im Umlauf ab 1981

Die Chiremba Balancing Rocks sind eine der berühmtesten Felsformationen in Simbabwe. Zu finden sind sie in Epworth, einem südöstlich gelegenen Vorort der Hauptstadt Harare. Neben dieser Formation gibt es in Epworth noch Dutzende ähnlich bizarre Felsanordnungen, die berühmteste ist das fliegende Schiff. Die Formationen sind aus Granit und wurden durch Erosion freigelegt. Als Chiremba bezeichnet man in der Sprache der Shona eine Art Medizinmann, der mit den traditionellen Heilmethoden der Einheimischen vertraut ist. Die Felsformation ist etwa 10 Meter hoch und ist seit Gründung des Staates Simbabwe das Wahrzeichen der Reserve Bank.

1980, als Epworth nur etwa 20.000 Einwohner hatte, lagen die Balancing Rocks weit außerhalb der Stadt. Um die Jahrtausendwende überschritt die rasant wachsende Stadt die 100.000-Einwohner-Grenze. Heute leben schätzungsweise 500.000 Menschen in Epworth. Damit ist sie die am schnell wachsendste Stadt des Landes. Das Gros der Einwohner lebt weit unterhalb der Armutsgrenze und lebt in wild gebauten Hütten aus allen auffindbaren Materialien. Mittlerweile sind die Hütten nur noch wenige Meter von den sehenswerten Granitfelsen entfernt. Laut diverser Hilfsorganisationen sollen sich bereits ca. 300 Hütten zwischen den Formationen befinden. Von Zeit zu Zeit werden einige der wilden Siedlungen abgerissen, wenige Tage später entstehen aber an gleicher Stelle schon wieder neue Hütten.

Die Chiremba Rocks sind auf allen Banknoten von Simbabwe zu finden.