Phantasieausgaben

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Phantasie der Menschheit kennt kaum Grenzen, so lernte man Mittelerde, Narnia oder Alice im Wunderland kennen. Überall wird mit Geld bezahlt, auch in Phantasieländern, Städten oder bei virtuellen Personen. Geburten, Taufen, Kommunion, Hochzeiten und Sterbefälle regen die Menschen an Geld zu kreieren, ebenso Festlichkeiten zur Firmengründung oder Jahrestage. Man sieht, dass der Phantasie keinerlei Grenze gesetzt ist.
Phantasie (griech.: φαντασία phantasía – Erscheinung, Vorstellung, Traumgesicht, Gespenst) bezeichnet eine kreative Fähigkeit des Menschen. Oft ist der Begriff mit dem Bereich des Bildhaften verknüpft (Erinnerungsbilder, Vorstellungsbilder), kann aber auch auf sprachliche und logische Leistungen (Ideen) bezogen werden. Im engeren Sinn als Vorstellungskraft bzw. Imagination ist mit Phantasie vor allem die Fähigkeit gemeint, innere Bilder und damit eine Innenwelt zu erzeugen. Das Resultat dieser schöpferischen Kraft, das einzelne Vorstellungsbild, heißt auch Phantasma. Im heutigen Sprachgebrauch umfasst der Begriff Phantasie in der Regel sowohl die Fähigkeit wie auch das Resultat des Phantasierens. Manchmal wird der Begriff auch abwertend im Sinne einer Fiktion bzw. eines Hirngespinstes gebraucht.


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

E

O

S



Zurück zur GPN-Galerie

Siehe auch Faschingsgeld