Peru: Staatswappen

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Perú

Das offizielle Staatswappen von Peru wurde vom Nationalkongress am 28.02.1825 in der heutigen Form festgelegt.
Das Wappenschild ist dreigeteilt. Links oben auf blauem Grund steht ein Vicuña, ein kleiner und schlanker Verwandter der Lamas und Alpakas, der in Peru häufig vorkommt. Es symbolisiert die Fauna des Landes. Im rechten oberen Drittel steht auf weissem Grund der Quina-Baum als Symbol für die Flora von Peru. Ein Pulver aus seiner Rinde wurde früher als Stärkungsmittel verwandt, auch Tinkturen zum Desinfizieren von Wunden stellte man daraus her. Unten mittig befindet sich ein Füllhorn mit Mineralien, das den Reichtum an Bodenschätzen darstellen soll. Über dem Wappenschild befindet sich ein Kranz von Eichenblättern. Links wird es vom Zweig einer Palme und rechts von einem Lorbeerzweig eingerahmt. Beide sind unten mit einem Band in den Farben der peruanischen Flagge verknüpft.
Diese Flagge besteht aus Streifen in den Farben Rot-Weiss-Rot; laut einer Legende kam dem Staatsbefreier José de San Martin die Idee dazu, als er 1820 erstmals Flamingos an der peruanischen Küste sah.