Military Payment Certificate

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

MPC ist die Abkürzung für "Military Payment Certificate". Dies sind Banknoten, die innerhalb des amerikanischen Militärs von 1946 bis 1973 in Gebrauch waren. Es gibt sie in Wertstufen zu 5, 10, 25, 50 Cents sowie 1, 5, 10 und 20 Dollars. Es wurden insgesamt 15 Serien entworfen, von denen allerdings nur 13 Serien tatsächlich ausgegeben und in Gebrauch waren. Die beiden nicht ausgegebenen Serien (691 + 701) wurden bis auf wenige Belegstücke vernichtet.

Die Military Payment Certificates wurden von folgenden Druckereien gefertigt:

  • Bureau of Engraving and Printing - Serien 611-701.
  • Forbes - Serien 481 (Druckgang 2-4), 521, 591.
  • Tudor Press - Serien 461,471,472,481 (Druckgang 1), 541.
  • Die vierte US-Sicherheitsdruckerei Stecher- Traung fertigte keine MPC sondern die "A" Yen Ausgaben

Die Bedeutung der Seriennummern sollte offensichtlich sein - ist es anscheinend aber nicht. Die Seriennummer besteht aus 3 Zahlen, wobei die ersten beiden Zahlen das Druckjahr angeben. Serie 461 wurde 1946 und Serie 681 1968 gedruckt. Die dritte Zahl gibt die Auflage an die in diesem Jahr gedruckt wurden. Die meisten Serien enden auf eine 1 weil nur eine Auflage in diesem Jahr gedruckt wurde: 461,471,481,521,541,591,611,641,651,661, 681, 691, und 701. Wenn weitere Auflagen gedruckt wurden kann man dies an der Nummer ablesen: 472 und 692. Aufmerksame Sammler stellten, nachdem die Serie 692 ausgegeben wurde, fest das die Serie 691 offensichtlich gedruckt aber nicht ausgegeben wurde.

1 Dollar Serie 471 Vorderseite
1 Dollar Serie 471 Rückseite



Die MPC wurden durch US Militär oder für die USA arbeitende Zivilisten in folgenden Ländern verwendet:

Serie 461: Ausgegeben am 16.September 1946 in Österreich, Belgien, England, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Japan, Korea, Marokko, Niederlande, Philippinen, Schottland, Triest, Jugoslawien
Serie 471: Ausgegeben am 10. März 1947 in Österreich, Belgien, England, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Japan, Korea, Marokko, Niederlande, Philippinen, Schottland, Triest, Jugoslawien
Serie 472: Ausgegeben am 22. März 1948 in Österreich, Belgien, England, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Japan, Korea, Marokko, Philippinen, Schottland, Triest, Jugoslawien
Serie 481: Ausgegeben am 20. Juni 1951 in Österreich, Belgien, England, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Japan, Korea, Marokko, Philippinen, Schottland, Triest, Jugoslawien
Serie 521: Ausgegeben am 25. Mai 1954 in Österreich, Belgien, England, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Japan, Korea, Marokko, Nord Irland, Niederlande, Philippinen, Schottland, Triest, Jugoslawien
Serie 541: Ausgegeben am 27. Mai 1958 in England, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Japan, Korea, Marokko, Nord Irland, Phillipinen, Schottland, Zypern
Serie 591: Ausgegeben am 26. Mai 1961 in Island, Japan, Korea, Zypern
Serie 611: Ausgegeben am 6. Januar 1964 in Japan, Korea, Lybien, Zypern
Serie 641: Gültig vom 31. August 1965 bis 21. Oktober 1968 in Vietnam
Serie 651: Ausgegeben am 28. April 1969 nur in Süd Korea
Serie 661: Gültig vom 21. Oktober 1968 bis 11. August 1969 in Vietnam
Serie 681: Gültig vom 11. August 1969 bis 7. Oktober 1970 in Vietnam
Serie 692: Gültig vom 7. Oktober 1970 bis 15. März 1973 in Vietnam

Ersatznoten:
Wie bei allen anderen Geldscheinen sind auch bei den MPC Ersatznoten notwendig gewesen, diese lassen sich ganz einfach über die Serienbuchstaben erkennen:
Standardnummer: A 01234567 A
Ersatznote: A 01234567
d.h. bei einer Ersatznote wird einfach der folgende Serienbuchstabe weggelassen.
Einfacher ausgedrückt:
2 gleiche Serienbuchstaben = Normale Note
1 Serienbuchstabe = Ersatznote