Libanon: Jeita-Grotten

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeita-Grotten

Die Jeita-Grotten liegen etwa 25 km von Beirut entfernt im Libanon.
In den Grotten entspringt die Hauptquelle des Flusses Nahr al-Kalb, der nach etwa 30 Kilometern ins Mittelmeer fließt. Durch den Einfluß dieses Wassers haben sich seit dem Paläolithikum unzählige Höhlen gebildet. Die sogenannte untere Galerie wurde 1836 entdeckt und ist seit 1958 öffentlich zugänglich. Auf einer Strecke von 623 m kann sie mit Booten besichtigt werden. Hier herrscht eine Temperatur von etwa 14 °C. In den Wintermonaten kann sie aufgrund des hohen Wasserstandes häufig nicht mit dem Boot befahren werden. Diese untere Ebene ist heute insgesamt auf 6910 m erforscht.
1958 entdeckte man die sogenannte obere Galerie, sie ist seit 1969 öffentlich zugänglich. Bei etwa 18 °C kann man diesen Abschnitt zu Fuß erkunden. Auf 2130 m ist die Grotte auf dieser Ebene erforscht.



Libanon: P-61b, 1 Livre, 1971, Rückseite

Libanon-0061b-1livre.jpg