Levi Eshkol

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Levi Eshkol

Bio Eshkol levi.jpg

Levi Eshkol wurde 1895 in Kiew geboren.
Er stammte aus einer wohlhabenden Familie, trat der Zionistischen Bewegung bei und übersiedelte 1914 nach Erez (Israel). Geschickt leitete er landwirtschaftliche und finanzielle Aktivitäten. 1934 reiste er nach Berlin, um den Transfer von jüdischem Besitz zu organisieren. Während des 2. Weltkrieges war er Chef der Finanzabteilung der militärischen Untergrundorgasnisation "Haganah" und wurde Schatzmeister der Jewish Agency.
1951 wurde er Minister in der Knesset (=israelisches Parlament). Er war einer der Hauptakteure im landesweiten Bewässerungsprogramm. 1963 folgte er David Ben Gurion als Premierminister.
Eshkol war während des Sechstagekrieges 1967 Premierminister. 1968 erreichte er, dass die USA hochmoderne Kampfflugzeuge lieferten.
Er starb im März 1969.


Israel: P-50a, 5.000 Sheqalim, 1984, Porträt Levi Eshkol

Israel-0050a-5000Sheqalim-Vs.jpg