Kuba: Devisenscheine

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arten und Ausgaben der Devisenscheine

Die Ausgaben gab es mit den Buchstaben "A", "B", "C" und "D".
Die Ausgaben "A", "B" und "D" lauteten auf Devisenzertifikate, während die Ausgabe "C" auf Einkaufsgutschein lautete.
"A" und "B" waren übertragbar, "C" und "D" mußten beim Empfang und bei der Einlösung vom Besitzer gegengezeichnet werden und waren nur bis zu fünf Jahren nach ihrer Ausstellung gültig, gleich einem Scheck.

Der Vorläufer der Devisenzertifikate war die Umtauschbescheinigung (Recibo de Negociacion de Efectos Extranjeros).


Die Umtauschbescheinigung

Diese wurde Ausländern ausgestellt, die ausländische Währung in Kubanische Pesos umtauschten. Damit konnten Waren in touristischen Einrichtungen und Hotels erworben werden. Dabei wurde der Kaufbetrag von der Umtauschsumme abgezogen, bis der Umtauschbetrag "abgekauft" wurde.


Die Devisenzertifikate Typ "A"

Sie wurden am 01.10.1985 in den Wertstufen 1, 3, 5, 10 und 20 Pesos eingeführt und waren gegen nicht konvertierbare Währungen im Verhältnis 1 CUP "A" = 0,90 Rubel (oder 2,88 Mark der DDR) umtauschbar.
Im SCWPM sind diese Ausgaben unter FX-1 bis FX-5 gelistet.

Kuba: P-FX1, 1 Peso Typ "A"


Die Devisenzertifikate Typ "B"

Sie wurden am 01.10.1985 in den Wertstufen 1, 5, 10, 20 und 50 Pesos eingeführt und waren gegen frei konvertierbare Währungen im Verhältnis 1 CUP "B" = 1 US-Dollar umtauschbar.
Im SCWPM sind diese Ausgaben unter FX-6 bis FX-10 gelistet.

Kuba: P-FX6, 1 Peso Typ "B"


Die Einkaufsgutscheine Typ "C"

Sie wurden am 01.06.1987 in den Wertstufen 1, 3, 5, 10, 20, 50, 100 und 500 Pesos eingeführt und waren für Kubaner und Ausländer, die ihren ständigen Wohnsitz in Kuba hatten, bestimmt, die Devisen zum offiziellen Kurs bei der Nationalbank tauschten.
Diesen Typ gab es in zwei Ausgaben. Bei der ersten befand sich die Wertzahl auf einem Kreis und bei der zweiten auf einer Aureole.
Im SCWPM sind die erste Ausgabe unter FX-11 bis FX-18 und die zweite Ausgabe unter FX-19 bis FX-26 gelistet.

Kuba: P-FX11, 1 Peso Typ "C"
1.Ausgabe
Kuba: P-FX23, 20 Pesos Typ "C"
2.Ausgabe


Die Devisenzertifikate Typ "D"

Sie wurden am 01.05.1987 in den Wertstufen 1, 3, 5, 10, und 20 Pesos eingeführt und waren für ausländische Studenten bestimmt, die Devisen zum offiziellen Kurs bei der Nationalbank tauschten.
Diesen Typ gab es in zwei Ausgaben. Bei der ersten befand sich die Wertzahl auf einem Kreis und bei der zweiten auf einer Aureole.
Im SCWPM sind die erste Ausgabe unter FX-27 bis FX-31 und die zweite Ausgabe unter FX-32 bis FX-36 gelistet.

Kuba: P-FX30, 10 Pesos Typ "D"
1.Ausgabe
Kuba: P-FX32, 1 Peso Typ "D"
2.Ausgabe


Der Konvertible Peso

Er wurde am 20.12.1994 in den Wertstufen 1, 3, 5, 10, 20, 50 und 100 Pesos eingeführt und wird generell zum Umtausch von Devisen im Verhältnis 1 CUC = 1 US-Dollar benutzt.
Im SCWPM sind diese Ausgaben ab FX-37 gelistet.

Durch die Einführung des Konvertiblen Pesos mit Resolution Nr.357/1994 der Nationalbank wurden die Devisenzertifikate "B" und "D", sowie der Einkaufsgutschein "C" ungültig und konnten innerhalb von 60 Tagen gegen Konvertible Pesos umgetauscht werden. Danach waren sie wertlos.

Der Konvertible Peso wurde mit Datum 1994 von der Nationalbank und nach ihrer Gründung mit Datum 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2011, 2012, 2013, 2016 und 2017 von der Zentralbank in unterschiedlichen Wertstufen ausgegeben.

Kuba: P-FX37 1 Peso Convertible 1994
Kuba: P-FX46 1 Peso Convertible 2006