Kasimir III

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von König Kasimir III dem Großen

Bio kasimierIII.jpg

König Kasimir III von Polen (pln. Kazimierz III Wielki) war der letzte Herrscher aus der Dynastie der Piasten, die seit 400 Jahren den polnischen Königsthron besaßen.
Geboren wurde er am 03.04.1310 als Sohn des Königs Władysław I. Er führte den Krakauer Groschen als einheitliche Landeswährung ein, ordnete das Recht und rief durch diverse Initiativen viele deutsche Siedler in das Land. 1364 gründete er die Universität in Krakau. Trotz dreier Ehen starb er am 05.11.1370 kinderlos und nach einer kurzen Zeit der politischen Unruhen fiel der polnische Thron an die litauischen Jagiellonen, deretwegen fortan Polen und Litauen in Personalunion verbunden waren.
Sein Beiname der Große wurde ihm aufgrund seiner Verdienste um Polen nachträglich gegeben. Er ist damit der einzige polnische König, der diesen Beinamen jemals erhalten hat.


Polen: P-175a, 50 Złotych, 1995, Porträt König Kasimir III

Polen-0175a-50Zlotych-Vs.jpg