Kambodscha: Unabhängigkeitsdenkmal

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unabhängigkeitsdenkmal von Kambodscha in Phnom Penh


Das Unabhängigkeitsdenkmal von Kambodscha befindet sich in der Hauptstadt Phnom Penh in der Nähe des Königspalastes, umgeben von einem Kreisverkehr. Das Denkmal erinnert an die 1953 erreichte Unabhängigkeit von Frankreich, zu deren Kolonie Französisch-Indochina auch Kambodscha gehörte, außerdem würdigt es die im Unabhängigkeitskrieg gefallenen Soldaten. Baubeginn war 1958 und es konnte nach der Fertigstellung im Jahr 1962 eingeweiht werden. Der Entwurf des Denkmals stammt von dem kambodschanischen Architekten Vann Molyvann und erinnert im Stil sehr stark an die Tempel von Angkor Wat. Auf dem Dach findet man zahlreiche Abbildungen der mythischen Naga-Schlange, welche auch verschiedene aktuelle kambodschanische Banknoten ziert.
Heute ist das Unabhängigkeitsdenkmal Magnet für viele Touristen und Ort des Unabhängigkeitsfestes, welches alljährlich am 9. November gefeiert wird.



Kambodscha: P-53s, 100 Riels, Vorderseite

Kambodscha 100Riel Unabhängigkeitsdenkmal.jpg