Giganten und Titanen

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den Tresoren der Bank von England lagern einige wenige Banknoten von erheblichem Wert. Diese Giganten (1 Million Pfund) und Titanen (100 Millionen Pfund) genannten Geldscheine sind, gemessen an Ihrem Nominalwert, die vermutlich wertvollsten Banknoten der Welt.

Wieso so hohe Werte?

Europas letzte Privatbanken mit Notenrecht befinden sich in Nordirland und Schottland. Vier Banken in Nordirland und drei Banken in Schottland haben das Recht, eigene Banknoten auszugeben:

  • Bank of Scotland
  • Clydesdale bank
  • Royal Bank of Scotland


  • First Trust Bank
  • Bank of Ireland
  • Danske Bank (früher Northern Bank)
  • Ulster Bank


Für jedes Pfund, das von diesen Noten in eigenen Banknoten im Umlauf gesetzt wird, muss der entsprechende Gegenwert in den Tresoren der Bank of England als Pfund Sterling der Bank of England hinterlegt werden. Sollte eine der Banken zahlungsunfähig werden, könnte die Bank of England diese Noten dann ohne Probleme in eigene Banknoten umtauschen. Sie dienen also der Absicherung des privaten Notenumlaufs.

Eine Deckung in normalen Noten zu 10, 20 oder 50 Pfund würde natürlich viel Platz einnehmen, weshalb diese hohen Werde verwendet werden.

Druck und Aufbewahrung

Gedruckt werden die Banknoten nicht bei den gewohnten Druckereien, sondern sie werden innerhalb der Bank of England hergestellt und wandern dann sofort in die entsprechenden Tresore und verlassen das Gebäude nicht mehr.

Zwei Ausnahmen sind bekannt:

  • Einem hohen Bankbeamten wurde ein Musterexemplar zur Verfügung gestellt, seine Witwe soll auf einer Auktion dafür einen Betrag von "nur" 69.000 Pfund erzielt haben.
  • Ein weiteres Blankoexemplar soll sich in einem Londoner Museum befinden, das die Queen einst dort eigenhändig signiert hatte.

Aussehen

Es sind drei Noten bekannt.

Eine Ausgabe einer 1 Million Pfund Note in grüner Farbe zeigt das englisch-königliche Wappen und trägt den Text "This Treasury Note entitles the Bank of England to payment of One Million Pounds on demand out of the Consolidated Fund of the United Kingdom".

"Weiße Banknote" - 5 Pfund aus dem Jahr 1935

Das Aussehen der derzeitigen Giganten erinnert an die so genannten weißen Banknoten, die z.B. von der Operation Bernhard aus dem 2. Weltkrieg bekannt sind. Im Unterschied zu diesen erfolgte der Druck jedoch mit roter statt mit schwarzer Druckfarbe. Das Format wird als DIN A 5 angegeben, also etwa vom gleichen Format wie die erwähnten Noten.

Der Titan ist ebenso mit Rot gedruckt, allerdings wird hier als Format DIN A 4 angegeben.

"Victoria Clelland - Amtierender Chief Cashier der Bank of England beim Unterzeichnen eines Titanen

Links zu Abbildungen

http://www.bbc.com/news/magazine-21145103
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2043395/Incredibly-rare-million-pound-bank-note-sold-just-69-000-legal-tender.html
http://www.telegraph.co.uk/finance/currency/11081923/11-things-you-didnt-know-about-your-bank-notes.html?frame=3030695
Das Bild von Victoria Clelland und der Titanen darf unter Hinweis auf folgende Lizenz verwendet werden: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/