Edmund Hillary

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Sir Edmund Hillary

Sir Edmund Hillary.jpg

Sir Edmund Hillary (geboren 20.07.1919 in Auckland) ist ein neuseeländischer Bergsteiger. Zusammen mit dem Sherpa Tenzing Norgay gelang ihm am 29.05.1953 die Erstbesteigung des Mount Everests, des höchsten Bergs der Erde.
Er wurde als zweites von drei Kindern geboren und ging in Auckland zur Schule. Als Kind lernte er das Bergsteigen in den Neuseeländischen Alpen. Er besuchte zwei Jahre lang die Universität von Auckland, bevor er wie sein Vater Imker wurde. Im 2. Weltkrieg war er Navigator bei der Royal New Zealand Air Force.
1948 bestieg er mit Harry Ayres den Mount Cook erstmals über den Südgrat. Hillary war Teil einer erfolglosen neuseeländischen Everest-Expedition 1951.
Ihm gelang zusammen mit dem Sherpa Tenzing Norgay am 29.05.1953 die Erstbesteigung des 8.844 m hohen Mount Everest (Tschomolungma) als Mitglied einer britischen Seilschaft. Wenige Monate später wurde er von Königin Elizabeth II. von Großbritannien zum Ritter (Sir) geschlagen.
Bei weiteren Expeditionen in den Fünfziger und Sechsziger Jahren bestieg er zahlreiche weitere Himalaya-Gipfel. Als Teil einer Trans-Antarktis-Expedition erreichte er im Januar 1958 den Südpol kurz vor Vivian Fuchs und führte damit nach Roald Amundsen und Robert Falcon Scott die dritte Expedition zum Pol.
Im Jahr 1975 starben seine Frau Louise und die Tochter Belinda bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Kathmandu (Nepal). Hillary ging 1989 eine zweite Ehe mit June Mulgrew, der Witwe eines ehemaligen Expeditionskameraden, ein. 1995 wurde er in den Hosenbandorden aufgenommen.
Hillary rief den Himalayan Trust zur Unterstützung der nepalesischen Sherpas ins Leben. In der Folge konnten Krankenhäuser und Schulen in der Region gebaut werden. Hillary bezeichnet diese Hilfe selbst als den wichtigsten Teil seines Lebens.


Neuseeland: P-177a, 5 Dollars

Edmund Hillary.jpg