China: Zhenhai Tower in Guangzhou

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zhenhai Tower (Zhen Hai Lou), Guangzhou


Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Guangzhou (Kanton) in der chinesischen Provinz Guangdong (Kwangtung) gehört der Zhenhai Tower.
Der 28 Meter hohe fünfstöckige Turm wurde am Beginn der Regierungszeit der Ming-Dynastie etwa um 1380 auf dem Yuexiu Berg errichtet. Auftraggeber war Zhu Liangzi, ein Mitglied des Provinzadels, der mit dem Bau seine Macht demonstrieren wollte.
Später wurde der Turm als nördlichster Wachturm in die Stadtmauer integriert. Insgesamt wurde das Bauwerk im Laufe seiner Geschichte etwa 5 Mal zerstört und immer wieder aufgebaut.
1928 erfolgte ein grundlegender Umbau um das Stadtmuseum von Guangzhou dort unterzubringen und bis heute beherbergt der Zhenhai Tower Austellungstücke von der Steinzeit bis ins frühe 20.Jahrhundert. So finden sich zum Beispiel rund um den Turm einige Kanonen, mit denen die Briten während der Opium-Kriege den strategisch wichtigen Hügel angriffen, auf dem der Turm steht.
Der Turm selbst ist im typischen Stil der Ming-Zeit erbaut und rot angestrichen; zwei Steinlöwen aus jener Zeit bewachen den Eingang. In der Bevölkerung wird der Turm häufig Five-Storey-Building genannt. Auf Banknoten erscheint der Zhenhai Turm u.a. 1918 auf einer 5 Dollars Note der Kwangtung Provincial Bank und 1933 auf der 5 Dollars Note der Canton Municipal Bank.


China - Kwangtung Provincial Bank: PS-2402b, 5 Dollars, 1918

China PS2402b 5Dollars Vs.jpg