Buch: Falschgeld in der DDR

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Falschgeld in der DDR

Falschgeld in der DDR

Fachbuch


Produktinformation

Autor: Peter Leisering
Seiten: 320
Format: 210 x 125 mm
Broschur
Klebebindung
Verlag: Verlag Das Neue Berlin, Berlin
Auflage: 2014
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 978-3-360-02178-6

Buchinformation

Auszug aus dem Rückseitentext

In der DDR wurde mit großem Aufwand jede auftauchende Fälschung registriert und nach den Tätern gefahndet. In den frühen Jahren bietet der Waren- und Geldschmuggel über die offene Grenze professionellen Fälschern ein weites Feld. Später haben es Polizei und Falschgeldabteilung der Deutschen Notenbank eher mit "Hobby-Fälschern" zu tun.

Das Buch basiert auf umfangreichen Forschungen in verschiedenen Archiven. Die Arbeiten wurden als wissenschaftliche Recherche durchgeführt und enthält auch eine Zusammenfassung der Quellennachweise. Es schildert in erzählender Form sämtliche Falschgeldfälle der DDR. In diesem Rahmen wird der Aufbau der Falschgeldabteilung der Deutschen Notenbank und die Vorgehensweise bei der Klassifizierung des Falschgeldes und bei der Strafverfolgung der Falschmünzerei erläutert. Dadurch ist dieses Buch auch für solche Leser interessant, die sich ohne spezielles Interesse an der Wertzeichen der DDR ganz grundsätzlich für Falsifikate interessieren.