Buch: Der Mann, der den 2. Weltkrieg begann

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mann, der den 2. Weltkrieg begann

Alfred Naujocks: Fälscher, Mörder, Terrorist

Der Mann, der den 2. Weltkrieg begann
Alfred Naujocks: Fälscher, Mörder, Terrorist


Fachbuch


Produktinformation

Autor: Florian Altenhöner
Seiten: 389
Format: 190 x 125 mm
Broschur
Klebebindung
Verlag: Prospero Verlag, Münster, Berlin
Auflage: 2010
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 978-3-941688-10-0

Buchinformation

Aus dem Rückseitentext:

Auftragsmörder, Geldfälscher, Terrorist - der SD-Geheimagent Alfred Naujocks war der Handwerker des Terrors, seine Vorgesetzten beschrieben ihn als "Desperado und Schurken", der auch den riskantesten Auftrag ohne mit der Wimper zu zucken ausführte. Er inszenierte am 31. August 1939 den Scheinüberfall auf den Rundfunksender in Gleiwitz, dieser diente als Vorwand für den deutschen Einmarsch in Polen. Und auch für zahlreiche andere spektakuläre Aktionen war der "deutsche James Bond", wie er sich angeblich selbst nach dem Krieg bezeichnete, verantwortlich.

Dreist verkaufte er seine Geschichte in den 50er und 60er-Jahren außerdem an die Medien, die bereitwillig und trivialisierend über seine mörderischen "Husarenstücke" schrieben.

Naujocks starb 1966, ohne je in Deutschland angeklagt zu werden.

Die Seiten 139 - 145 beschäftigen sich mit der Geldfälscheraktion im KZ Sachsenhausen.