Buch: Das Papiergeld im Deutschen Reich

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Papiergeld im Deutschen Reich

1871 - 1948

Das Papiergeld im Deutschen Reich
1. Auflage

Fachbuch


Produktinformation

Autor: Deutsche Bundesbank (Hrsg.)
Seiten: 198
Format: 290 x 235 mm
Leineneinband
Fadenheftung
Verlag: Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Auflage: 1. Auflage (1965)
Sprache: Deutsch

[1]

Buchinformation

Aus dem Inhalt:

Papiergeldausgaben vor Errichtung der Reichsbank

- Einführung der Reichsmark

- Privatbanknoten

- Reichskassenscheine

Reichsbanknoten 1876 - 1924

- Errichtung der Reichsbank

- Noten der Vorkriegszeit

- Kriegs- und Nachkriegsausgaben

- Inflationsausgaben

Behelfspapiergeld 1914 - 1924

- Darlehnskassenscheine

- Zinskupons der Kriegsanleihen als Zahlungsmittel

- Stücke der Reichsgoldanleihe als Zahlungsmittel

- Notgeldausgaben öffentlicher und privater Stellen

Rentenmark und Reichsmark 1923 - 1945

- Rentenbankscheine

- Reichsbanknoten

- Privatbanknoten

Papiergeldausgaben in der Übergangszeit bis zur Währungsreform 1948

- Behelfsgeld bei Kriegsausgang

- Alliierte Militär-Marknoten

- Behelfsausgaben 1947 - 1948

Über die Technik der Banknotenherstellung