Buch: Das Papiergeld der deutschen Länder von 1871 bis 1948

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Buchinformation

Verlagstext:
Der reich bebilderte Spezialkatalog umfaßt die Geldscheine der privaten Notenbanken, der Ländernotenbanken, der Landesregierungen sowie der Provinzial- und Bezirksverwaltungen der deutschen Länder von der Reichsgründung 1871 bis hin zu den Notausgaben nach dem Zweiten Weltkrieg.
Aufgenommen wurden auch die überregional gültigen Ausgaben von Handels- und Landwirtschaftskammern.
Bis auf die Ausgaben der Ländernotenbanken handelt es sich bei den allermeisten Ausgaben um Ländernotgeld aus der Zeit der deutschen Inflation.
Alle Ausgaben und Varianten sind ausführlich beschrieben und mit aktuellen Marktpreisen bewertet.
Erläuterungen zur Geschichte der Länder und Provinzen bieten nützliche Hilfestellungen zum historischen Kontext.


1. AUFLAGE

Das Papiergeld der deutschen Länder von 1871 bis 1948

Die Banknoten und Notgeldscheine der deutschen Länder, Provinzen und Bezirke

Fachbuch

Das Papiergeld der deutschen Länder von 1871 bis 1948
1. Auflage

2. AUFLAGE

Das Papiergeld der deutschen Länder von 1871 bis 1948

Die Banknoten und Notgeldscheine der deutschen Länder, Provinzen und Bezirke

Deutsches Notgeld, Band 10

Das Papiergeld der deutschen Länder von 1871 bis 1948
2. Auflage

Fachbuch

Produktinformation (1. Auflage)

Autor: Hans L. Grabowski
Seiten: 606
Format: 215 x 153 mm
Pappeinband (Hardcover)
Fadenheftung
Verlag: Gietl-Verlag Regenstauf
Auflage: 1. Auflage (1999)
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 3-924861-33-1

Produktinformation (2. Auflage)

Autor: Hans L. Grabowski
Seiten: 640
Format: 210 x 150 mm
Broschu
Klebebindung
Verlag: Gietl-Verlag Regenstauf
Auflage: 2. Auflage (2006)
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN 3-86646-500-9