Brasilien: Primeira Missa no Brasil von Victor Meirelles

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Primeira Missa no Brasil von Victor Meirelles

Pic meirelles primeramissa.jpg

Das Gemälde des brasilianischen Malers Victor Meirelles (1832-1903) Primeira Missa no Brasil (Erste Messe in Brasilien) diente als Vorlage für die Rückseite der brasilianischen 1.000-Cruzeiros-Banknoten der Fünfziger und Sechsziger Jahre. Das Gemälde ist das bekannteste Werk des Malers und entstand gegen Ende seiner Kunststudien in Europa im Jahre 1861.
Es zeigt die erste katholische Messe auf dem Boden der zukünftigen Kolonie Brasilien. Die Messe soll im Rahmen der Entdeckung des Landstrichs durch Pedro Álvares Cabral am Ostersonntag 26.04.1500 von Frater Henrique de Coimbra zelebriert worden sein. Das Kreuz und der Altar wurden auf einer Sandbank durch die Schiffszimmerleute mit Hilfe von Eingeborenen errichtet. Das Gemälde zeigt das Zusammentreffen der Kulturen und visualisiert den Wunschtraum eines friedlichen Zusammenlebens unter dem wahren Glauben, symbolisiert durch das Kreuz.
Das Gemälde befindet sich heute im Museu Nacional de Belas Artes in Rio de Janeiro.



Brasilien: P-156e, 1.000 Cruzeiros, 1959, Rückseite

Brasilien 0156e 1000Cruzeiros Rs.jpg