Buch: Die Ukraine heute. Ihr Geldwesen in den wirtschaftlichen und weltpolitischen Umbrüchen des letzten Säkulums

Aus Moneypedia
Version vom 26. Februar 2010, 11:34 Uhr von Papermoney*** (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ukraine heute.

Ihr Geldwesen in den wirtschaftlichen und weltpolitischen Umbrüchen des letzten Säkulums

Reihe: "Europäische Integration. Grundlagen der Theorie und Politik", Nr. 7/2005

Forschungsinstitut der Internationalen wissenschaftlichen Vereinigung Weltwirtschaft und Weltpolitik e. V.

Die Ukraine heute.
Ihr Geldwesen in den wirtschaftlichen und weltpolitischen Umbrüchen des letzten Säkulums

Fachbuch


Produktinformation

Autor:Wilfried Trillenberg
Seiten: 331
Format: 250 x 194 mm
Broschur
Klebebindung
Verlag: Forschungsinstitut der Internationalen wissenschaftlichen Vereinigung Weltwirtschaft und Weltpolitik e. V., Berlin
Auflage: 1. Auflage 2005
Sprache: Deutsch

online bestellen:
ISBN
ISSN 1021-1993

Buchinformation

Aus der Einleitung

"Am Geld erkennt man die Welt" - als Lehrsatz aufgefasst, trifft diese Feststellung voll auf die Ukraine zu. Nach dem 1. Weltkrieg für kurze Zeit in mehreren Teilstaaten existent, erhielt sie erst 1990 ihre gesamtstaatliche Unabhängigkeit mit eigenen Geldsystem. Die Ukrainer hatten die meiste Zeit des letzten Säkulums mit dem Geld fremder Staaten zu tun. Mit den Herrschaftsverhältnissen in Europa ändert sich oftmals auch das Geld in ihren Händen. Selbst in der Gegenwart ihrer staatlichen Unabhängigkeit haben die meisten Ukrainer in ihrer Geldbörse neben dem nationalen Geld weitere Währungen, wie US-Dollar und Euro.

...

Vorliegende Arbeit ist Resultat dreijähriger Forschung vor Ort in der Ukraine und der Auswertung verschiedener Schriften zur Geschichte des Geldwesens in den Siedlungsgebieten der Ukrainer.


Aus dem Inhaltsverzeichnis

Die Ukraine heute
Die Ukrainer im Herrschaftsbereich des Geldwesens ausländischer Mächte von der Kiewer Rus bis zum Beginn des 1. Weltkrieges 1914
Das Geldwesen in den Umbrüchen des 1. Weltkrieges
Das Geldwesen in der Zeit der ukrainischen Autonomie von 1917 bis 1920 und der Bürgerkrieg
Das Geldwesen Polens in Siedlungsgebieten der Ukrainer zwischen den beiden Weltkriegen (1920 - 1939)
Das Geldwesen Rumäniens in Siedlungsgebieten der Ukrainer - Bokuwina und Bessarabien zwischen 1920 - 1944
Das Geldwesen der Tschechoslowakei in Siedlungsgebieten der Ukrainer zwischen den beiden Weltkriegen (1919 - 1939)
Das Geldwesen Ungarns in Siedlungsgebieten der Ukrainer zwischen 1939 - 1944
Das Geldwesen der Russischen Föderation in der ukrainischen Sowjetrepublik von 1919 bis 1923
Das sowjetische Geldwesen in der ukrainischen Sowjetrepublik von 1923 bis zum 2. Weltkrieg
Das Geldwesen der Ukrainer während des 2. Weltkrieges
Bofoni - Gelddokumente der Untergrundorganisation OUN und UPA von 1939 bis 1952
Das Geldwesen der Ukrainer nach dem 2. Weltkrieg als Teil der UdSSR
Das ukrainische Geldwesen in der Übergangsphase nach Erklärung der Unabhängigkeit im Jahr 1990
Herausbildung des modernen ukrainischen Geldwsens mit Einführung der Grivna-Währung 1996


Das Buch ist sehr lesenswert trotz einiger Ungenauigkeiten. Leider sind die Abbildung von mäßiger Qualität.