Wishnu

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wishnu



Wishnu (Sanskrit: "der Alldurchdringende") ist eine der wichtigsten Formen des Göttlichen im Hinduismus. Er ist Teil der Trimurti, einer im Hinduismus sehr bekannten Konzeption der „drei Gestalten“. Diese besteht aus drei Aspekten des Göttlichen, die mit den fundamentalen Prinzipien des Kosmos in Verbindung stehen:

  • die Schöpfung: Brahma
  • die Erhaltung: Wishnu
  • die Kraft der Zerstörung: Shiva


In der Dreiheit sind die Aufgaben verteilt: Brahma ist für die Schöpfung zuständig, während Shiva zerstört, um einen Neuanfang zu ermöglichen. Wishnu dagegen ist der Gott der Erhaltung, da er den Dharma, eine gerechte kosmologische und menschliche Ordnung, erhält und zu diesem Zweck immer wieder als Tier oder Mensch inkarniert. Außerhalb dieser Trimurti jedoch vereinen sowohl Wishnu als auch Shiva alle drei Aspekte in sich. Auch Wishnu kann zerstörend wirken: Den Diskus, eines seiner vier Symbole, setzt er als zerstörerische Waffe ein.

Die 10 verschiedenen Inkarnationen Wishnus werden Avataras genannt:

  1. Matsya - Fisch, zieht in der großen Flut die Arche
  2. Kurma - Schildkröte
  3. Varaha - Rieseneber
  4. Narasimha - Vishnu als Mann mit Löwenkopf
  5. Vamana - Zwerg
  6. Parashurama - "Rama mit der Axt" - Vishnu in Menschengestalt
  7. Rama - der Held des Epos Ramayana, nicht mit der 6. Inkarnation identisch
  8. Krishna - "der Schwarze", Verkünder der Bhagavad Gita
  9. Buddha, manchmal auch Balarama, der Bruder Krishnas
  10. Kalki - die zukünftige Inkarnation Vishnus als Reiter auf dem Pferd, der den Dharma wieder herstellt.

Die bekanntesten und bedeutendsten Avataras sind Rama (Prinz von Ayodhya und Held des Epos Ramayana) sowie Krishna, deren Namen Bestandteil des Hare Krishna-Mantras sind.

Wishnu wird immer mit seinen vier Insignien dargestellt, die er mit seinen vier Armen hält: den Diskus (Chakra), der in einer Schlacht auf die Feinde geschleudert wird; das Muschelhorn (Sankha), auf dem er bei verschiedenen Anlässen bläst; die Lotosblüte (Padma), das Symbol der Weisheit und Reinheit, weil sie auch im schmutzigsten Teich strahlend rein ist und schließlich die Keule (Gada), mit der er Dämonen bekämpft.




Nepal: P-31a, 10 Rupees

BN-Nepal-P0031-10 Rupees-Vs.jpg