Uruguay: Boceto para la Jura de la Constitución de 1830 von Juan Manuel Blanes

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boceto para la Jura de la Constitución de 1830 von Juan Manuel Blanes

Bild Uruguay Constitucion.jpg

Das Gemälde Boceto para la Jura de la Constitución de 1830 (Der Tag der Verfassung von 1830) von Uruguays Nationalmaler Juan Manuel Blanes (1830-1901) zeigt die Verkündung und Beschwörung der ersten Verfassung von Uruguay.
Nachdem 1825 die Unabhängigkeit Uruguays von den Aufständischen gegen die brasilianische Besatzung ausgerufen worden war, dauerte es noch bis 1828 zur Unterzeichnung des Friedens von Rio de Janeiro, in dem unter britischer Regie neben einem Interessenausgleich zwischen Argentinien und Brasilien auch die Unabhängigkeit Uruguays als Pufferzone festgelegt wurde. Am 26.07.1828 fanden die ersten Wahlen zur verfassungsgebenden Nationalversammlung statt. Die zunächst 28, ab Januar 1829 40 Mitglieder nahmen sich vor allem die Verfassungen der umliegenden jungen Staaten aber auch die von Frankreich und den USA, als Vorbild. Am 18.07.1830 wurde unter großer Anteilnahme der Bevölkerung auf der Plaza Matriz (heute auch bekannt als Plaza de la Constitución) in Montevideo die erste Verfassung Uruguays beschworen. Dieser sogenannte Verfassungsschwur ist heute nationaler Feiertag. Diese keineswegs gelungene Verfassung war, zumindest formal, bis 1917 gültig. Die Originalurkunde befindet sich noch heute in einem Tresor der Bank von England.
Der auf die bedeutenden, historischen Themen von Uruguay spezialisierte Maler Juan Manuel Blanes hat diesen Moment in einem Gemälde festgehalten, das Vorlage für die Rückseiten der 100 Peso Banknoten von Uruguay in den Jahren 1935 bis 1967 war.


Uruguay: P-31a, 100 Pesos, L. 02.01.1939, Rückseite

Uruguay 0031a 100 Pesos Rs.jpg


Uruguay: P-43c, 100 Pesos, 1967, Rückseite

Uruguay 0043c 100Pesos Rs.jpg