Sudan: Die Belagerung von Khartum 1884/85

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Belagerung von Khartum 1884/85


Zwischen dem 12. März 1884 und dem 26. Januar 1885 wurde die von den Briten besetzte Stadt Khartum im Sudan von den Truppen des Mahdi belagert. Die Briten wollten zunächst keine Entsatzungstruppen schicken und forderten den Kommandeur General Charles George Gordon auf die Stadt zu verlassen und sich zu retten. Dieses lehnte er allerdings ab, da er sich den Leuten in der Garnison verpflichtet fühlte. So wurde doch noch der Entschluss gefasst, Truppen in den Sudan zu schicken. Erst als die Entsatzungstruppen der Briten Khartum fast erreicht hatten, griffen die Mahdisten an und töteten Gordon und die gesamte Garnison.


Sudan, PS-104b, 20 Piastres, Vorderseite
Sudan, PS-104b, 20 Piastres, Rückseite


Während der Belagerungszeit ließ Charles George Gordon Banknoten ausgeben, um seine Truppen weiter bezahlen zu können. Diese Banknoten wurden unter einfachsten Bedingungen hergestellt.
Es gibt zwei Varianten: Eine, von Gordon eigenhändig signiert und eine mit gedruckter Unterschrift (siehe Banknote oben).
Es gibt sie in verschiedenen Wertstufen von 1 Piaster bis zu 5.000 Piaster und eine weitere Ausgabe in ägyptischen Pfund. Gordon selbst erklärte sich für die vollständige Einlösung und Deckung verantwortlich, insgesamt wurde ein Gegenwert von 168.500 Pfund ausgegeben.
Ein Großteil dieser Banknoten wurde aber nach der Belagerung vernichtet. Es wurde versucht, die Scheine die gerettet werden konnten, gegen den versprochenen Nennwert einzutauschen, dieses gelang trotz jahrelanger Streitigkeiten nicht.


Der Text auf der Vorderseite ist so zu übersetzen:

Zwanzig offizielle Piaster

Dieser Betrag (ist) akzeptiert und eine Zahlung wird vorgenommen durch die Schatzkammer in Khartum oder Ägypten nach Ablauf von sechs Monaten ab seinem Datum

Am 25. April des Jahres 1884

Gordon Pascha


Der blaue Stempel auf der Vorderseite trägt ebenfalls das arabische Schriftzeichen für Gordon und die Jahreszahl 1292 oder 1293 nach der Hijra-Zählung (was 1875/65 entspricht). Somit stammt der Stempel aus einer Zeit, die weit vor der Belagerung lag und man kann davon ausgehen, dass Gordon den Stempel aus Ägypten mitgebracht hat.