Spanien: La rendición de Breda

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

La rendición de Breda von Diego Rodríguez de Silva y Velázquez

Pic uebergabe von breda Velazquez.jpg

Das Gemälde des spanischen Malers Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (1599-1660) La rendición de Breda (Die Übergabe von Breda) diente als Vorlage für die Rückseite einer spanischen 50 Peseten Banknote aus dem Jahre 1928. Wegen der im Hintergrund zu sehenden typischen Waffen trug das Bild früher auch den Titel Las lanzas (Die Lanzen).
Das Gemälde zeigt eine Szene aus dem Achtzigjährigen Krieg. Das katholische Spanien kämpfte in den damals spanischen Niederlanden um den Erhalt seiner Macht. Die protestantische Utrechter Union hatte sich losgesagt und nur das überwiegend katholische Flandern hielt weiter zu Spanien. Im Zuge der kriegerischen Auseinandersetzungen kam es 1624 zu einer für beide Seiten verlustreichen, 12 Monate andauernden, Belagerung des strategisch wichtigen Städtchens Breda in Brabant. Am 02.06.1625 unterschrieb der Kommandant des niederländischen Heeres die Kapitulationsurkunde.
Das Gemälde zeigt die Übergabe des Stadtschlüssels von Breda durch den niederländischen Kommandanten Justino de Nassau an den spanischen Heerführer Ambrosio Spinola. Es entstand um 1635 im Auftrag des spanischen Herrschers und hängt heute im im Museo del Prado in Madrid.



Spanien: P-75b, 50 Pesetas, 1928, Rückseite

Spanien 75b-50pesetas rs.jpg