Skanderbeg

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Skanderbeg

Bio Skanderbeg.jpg

Skanderbeg - mit richtigem Namen Gjergj Kastriota - lebte im 15. Jahrhundert.
1405 geboren als Sohn eines nordalbanischen Kleinfürsten kam er 1423 als Geisel in das Osmanische Reich, wo er zum islamischen Glauben konvertierte. Fast 20 Jahre lang war er Beamter in der osmanischen Verwaltung, bis nach den Siegen der Ungarn über die Osmanen auch bei Skanderbeg ein Umdenken einsetzte: er nahm wieder den christlichen Glauben an, kehrte nach Albanien zurück und scharte eine stattliche Anzahl von Albanern um sich, mit denen er den Türken mehrfach erfolgreich attackierte. In der Schlacht um die vergebliche Belagerung seiner Bergfeste Kruja 1449 wurde das Türkenheer von Sultan Murad II, welches aus 100.000 Mann bestand, zum Rückzug gezwungen.
1461 erhielt Skanderbeg beim Friedensschluss Albanien zugesprochen. 1464 wurde er von Papst Pius II als Anführer eines Kreuzzuges auserwählt.
Im Venetianisch-Türkischen Krieg (1463 - 1479) behauptete er Kruja 1466/1467 gegen Mohammed II.
Trotz des Friedensvertrages mit dem Osmanischen Reich wurden immer wieder Kämpfe mit den Türken ausgefochten, in denen sich Skanderbeg immer behaupten konnte. Am 17.01.1468 starb Skanderbeg in Alessio und 1479 gelang es den Türken, wieder in Albanien Fuß zu fassen.
Er ist auf mehreren albanischen Banknoten verschiedener Epochen abgebildet.


Albanien: P-15, 5 Franga, 1945

Albanien 0015 5Franga Vs.jpg

Albanien: P-38a, 50 Lekë, 1964

Albanien 0038a 50Leke Vs.jpg


Albanien: P-54a, 1.000 Leke, 1992

Albanien 0054a 1000Leke Vs.jpg