Short Snorter

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name Short Snorter kommt eigentlich aus der Luftfahrt und "short snort" bedeutet so viel wie einen Kurzen trinken (also Alkohol). Und das verbindet sich wissentlicher Weise sehr schlecht mit dem Fliegen. Der Ausdruck wurde schon vor etwa 100 Jahren definiert und "Snort" ist slang für "gemischtes Likörgetränk", und "short" bedeutet hier "weniger als das volle Maß." Was auf deutsch mit etwa "halbe Portion oder Kurzer" übersetzt werden kann. Das machten die Barkeeper damals absichtlich um so bei jedem Glas etwas mehr zu verdienen. Und die Piloten wollten zeigen dass sie nicht zu viel intus hatten. Bald gaben sie sich untereinander den Spitznamen "short snorter".

Heute ist ein Short Snorter eine Banknote welche von mehreren Personen die zusammen unterwegs waren, oder etwas erlebt haben, als Andenken unterschrieben wird. Diese Tradition wurde von Buschpiloten in Alaska in den 1920er Jahren gestartet und fand ihren Weg durch das amerikanische Militär bis hin zur zivilen Luftfahrt.

Die meisten Short Snorter kommen jedoch aus den Kriegsjahren, vor Allem dem zweiten Weltkrieg wo sich amerikanische Soldaten einer Einheit oder Gruppe auf den Scheinen verewigten. Wenn eine Person so eine Banknote mitunterschrieben hatte und seine Version nicht vorweisen konnte, dann schuldete er den Anderen jeweils einen Dollar oder ein Bier.

Bild 1: Short Snorter aus dem II. Weltkreig Vorderseite Sammlung: Banspach
Bild 2: Short Snorter aus dem II. Weltkreig Rückseite Sammlung: Banspach

Man kann sogar anhand der verschiedenen Short Snorter mit Unterschriften von bekannen Persönlichkeiten, Erlebnisse oder Treffen aus dem II. Weltkrieg verfolgen. Es gibt Sammler die sich auf solche Banknoten spezialisiert haben. Da gibt es z.B. den General Hoyt Vandenberg Snorter auf einem 1935A $1 Dollar Silver Certificate mit Unterschriften welche er während einer Atlantiküberfahrt am 1. Juni 1942 gesammelt hatte. Oder den Short Snorter von General Patton von der Casablanca Konferenz im Januar 1943.

Short Snorter findet man nicht nur auf Dollar Banknoten, es gibt auch einige Reichsmark Scheine oder französische Banknoten mit gesammelten Unterschriften.

Wie schon erwähnt, gab es nicht nur militärische Anlässe um einen Short Snorter zu unterschreiben, auch in der zivilen Luftfahrt wurden von, vielleicht der Flugzeugbesatzung oder den Fluggästen, solche Banknoten gemacht. Im unteren Bild z.B. von dem Pan American Airlines (PAA) Flug Nr. 12055 am 30. Mai 1944 mit dem Flugzeug Nr. 18609.

Bild 3: Short Snorter aus der zivilen Luftfahrt Sammlung: Banspach
Bild 4: Short Snorter aus der zivilen Luftfahrt Sammlung: Banspach

Heute scheint es kaum noch Short Snorter auf moderneren Banknoten zu geben. Diese Andenken scheinen mit dem Ende des II. Weltkrieg verloren gegangen zu sein.

Ab und zu kann man noch moderne Short Snorter zu gegebenen Anlässen finden, wie diese Beiden bezeugen.

Bild 5: Moderner Short Snorter als Erinnerung aus Valkenburg 2015 Sammlung: Banspach


Bild 6: Moderner Short Snorter vom Forumstreffen München im Oktober 2015 Sammlung: Banspach

cebcollect