Saudi Arabien: Quittung für Pilger auf der Reise nach Mekka

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quittung für Pilger auf der Reise nach Mekka (*Hadsch*) P-1 bis P-3

1953 begann die saudiarabische Geldagentur (SAMA) Haj Pilger-Quittungen für 10 Riyal auszugeben. Es folgten 1 und 5 Riyal 1954 und 1956. Diese Noten wurden ursprünglich ausgegeben, um ausländischen Mekkapilgern das Zahlen zu erleichtern. Sie konnten gegen saudi-arabische Währung (meistens Silbermünzen oder Maria-Theresien-Taler) bei speziellen Agenturen im In- und Ausland gewechselt werden. Schon bald nach deren Einführung wurden diese Scheine sehr populär. Sie wurden überall angenommen und begannen die Silbermünzen zu verdrängen. So wurde bald auch ein königliches Dekret erlassen, dass die *Monetary Agency* ermächtigte, auch eigenes Papiergeld für Saudi-Arabien herauszugeben.
1963 begann man diese Pilger-Scheine dann einzuziehen, und im März 1964 wurden sie für ungültig erklärt.


Saudi Arabien: P-3, 5 Riyals, 1954 (AH 1373)

SaudiArabien P0003 5Riyals Vs.jpg