Rappenantilope

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simbabwe P-3e von 1994

Die Rappenantilope (Hippotragus niger) ist eine Antilope aus der Familie der Hornträger. Sie lebt im Osten und Süden Afrikas. Weibchen sind rötlich braun und leben in kleinen Herden. Männchen sind fast komplett schwarz und leben außerhalb der Paarungszeit als Einzelgänger. Wegen der langen, gebogenen Hörner war die Rappenantilope früher vor allem bei Trophäen-Jägern sehr beliebt. Der Bestand ist heute auf deutlich unter 100.000 Tiere zurückgegangen. Erwachsene Tiere erreichen eine Schulterhöhe von ca. 130 cm und ein Gewicht von etwa 230 kg. Falls die Tiere nicht konsequent geschützt werden, sind sie vom Aussterben bedroht. In Angola ist noch eine Unterart, die Riesen-Rappenantilope (Hippotragus niger variani) heimisch. Deren Population ist aber so gering, dass schon seit Jahren niemand mehr ein Exemplar gesehen hat. Nachweise konten aber erbracht werden, dass es noch wenige Exemplare gibt.

Weibliche Rappenantilopen werden wegen ihrer Ähnlichkeit oftmals mit der, in freier Wildbahn ausgerotteten, Säbelantilope verwechselt, die massenhaft in Zoos zu sehen ist.

Auf Banknoten ist die Rappenantilope nur auf Noten von Rhodesien und Simbabwe zu sehen.

Rappenantilopen auf Banknoten

Land SCWPM-Nr. Wo?
Südrhodesien 9 bis 19 Rückseite, links
Rhodesien & Njassaland 22 Vorderseite, links
Rhodesien 26 Vorderseite, links
Rhodesien 29 Vorderseite, links
Rhodesien 33 Vorderseite, links
Simbabwe 3 Vorderseite, links
Simbabwe 6 Vorder- und Rückseite