Pedro de Valdivia

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von Pedro de Valdivia

Valdivia-pedro.jpg

Pedro de Valdivia wurde 1500 in Villanueva de la Serena in Extremadura geboren. Er setzte auf Befehl von Francisco Pizarro die schon früher begonnene und wegen des Araukaner-Aufstandes (die Arakauner sind ein Indianer-Volk im Süden Chiles, die sich selber Mapuche nennen) unterbrochene Kolonialisierung Chiles im Namen und Auftrag der spanischen Krone fort. Er gründete 1541 die heutige Hauptstadt Santiago de Chile, 1544 Valparaiso und 1552 die nach ihm benannte Stadt Valdivia.
Immer wieder kam es zu Scharmützeln mit den Araukanern, die ihn im Januar 1554 gefangennahmen. Sein Tod scheint die Klischees über die Indianer zu bestätigen: mit Muschelmessern wurden ihm beide Arme abgeschnitten, sie wurden geröstet und schliesslich vor seinen Augen von den Araukanern gegessen. Sie hielten ihn noch drei Tage am Leben, um ihn mit immer schlimmereren Folterszenarien zu quälen, ehe seine Qualen ein Ende fanden und sein geschundener Körper im Tod Zuflucht suchen konnte.


Chile: P-93b, 20 Pesos

ChileP-0093b, 20 Pesos, Vs.jpg