Osvaldo Aranha

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie Osvaldo Aranha

Bio Oswaldo Aranha.jpg


Osvaldo Euclides de Sousa Aranha war ein brasilianischer Politiker und Diplomat.
Er wurde am 15.02.1894 in Alegrete im Bundesstaat Rio Grande do Sul geboren. Nach dem Besuch einer Militärschule studierte er Jura, u.a. in Paris. Für kurze Zeit praktizierte er in Alegrete als Anwalt und ging dann 1923 in die Politik.
Ab 1925 arbeitete er in seiner Heimatstadt Alegrete mit dem Titel eines Intendente als Chef der regionalen Verwaltung. Zu den von ihm auf den Weg gebrachten Modernisierungen gehörte u.a. ein leistungsfähiges Kanalisationssystem für die Stadt.
1927 wurde er ins Parlament gewählt und war ab 1928 als Sekretär im Innenminsterium vor allem mit Bildungsfragen beschäftigt.
Nachdem 1930 sein Freund Getúlio Vargas nach der Rebellion der großen Koalition der Unzufriedenen vom Militär die Macht übertragen bekam, beschleunigte sich auch Oswaldo Aranhas poltische Karriere. Im selben Jahr wurde er Gouverneur des Bundesstaaates Rio Grande do Sul. Daher taucht sein Porträt auch auf den 5 Mil Reis Banknoten des Schatzamtes dieses Bundesstaates auf, die zwischen 1931 und 1934 ausgegeben wurden.
Doch schon 1931 wechselte er in die Regierung von Vargas, zunächst als Justizminister und dann im Amt des Finanzministers.
Nach einer misslungenen Kandidatur als Gouverneur von Minas Gerias gab er dieses Ministeramt 1934 auf und ging als Botschafter Brasiliens in die USA. Trotzdem die Militärdiktatur von Getúlio Vargas mit dem faschistischen Deutschland und mit Mussolini sympathisierte, gelang es Aranha die Beziehungen zu den USA maßgeblich zu verbessern; nicht zuletzt wegen seiner persönlichen Freundschaft mit Präsident Roosevelt. 1937 verliess er diesen Posten um bis 1945 das Amt des Außenministers von Brasilien zu bekleiden. In diesem Amt handelte er mit den USA Kredite im Wert von 70 Millionen Dollar aus. Allerdings konnte er trotz seiner Vermittlungsbemühungen 1941 nicht den Krieg zwischen Peru und Ecuador verhindern.
1947 war Aranha Leiter der brasilianischen UN-Delegation und dann Vorsitzender der 1. Sondersitzung der UN-Generalversammlung und deren Präsident während der 2. Sitzungsperiode.
Nach dem Tod von Vargas zog er sich zunächst aus der Politik zurück, wurde dann aber unter Präsident Juscelino Kubitschek wieder in die UNO-Delegation berufen. Am 27.01.1960 starb er in Rio de Janeiro.



Brasilien: PS-801, 5 Mil Reis, 1933, Porträt Osvaldo Aranha

Brasilien 0801 5MilReis Vs.jpg