Oberschlesien: Plebiszit 1921

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volksabstimmung in Oberschlesien 1921

Am 20.03.1921 entschied die Bevölkerung von Oberschlesien darüber, ob sie weiter zum Deutschen Reich gehören oder nach Polen eingegliedert werden wollte.
Im Wahlkreis Leobschütz stimmten 99,6% für den Verbleib im Deutschen Reich.


2565 leo-5-1921-rs uperid 49.jpg

Der Text oben im Rahmen verweist auf den Artikel 83 im Versailler Vertrag. Darin ist festgelegt, dass der Landkreis zwischen Polen und der Tschechoslowakei aufgeteilt wird, wenn die Mehrheit der Bewohner im Plebiszit für den Anschluss an Polen stimmt.