Melchor Pérez de Holguín

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biografie von Melchor Pérez de Holguín

Selbstporträt auf dem Gemälde "Entrada del virrey Morcillo" (1718)

Melchor Pérez de Holguín war ein Maler, der seine Werke im Stil der spanischen Barockmalerei ausführte und heute als einer der bedeutendsten Künstler von Bolivien angesehen wird.
Er wurde 1660 in Chochabamba im damaligen Vizekönigreich Peru geboren und verbrachte den grössten Teil seines Lebens in Potosí im heutigen Bolivien. Der überwiegende Teil seiner Gemälde waren Auftragsarbeiten für katholische Ordensgemeinschaften wie die Franziskaner und die Dominikaner und bilden daher vor allem religöse Motive ab. Später wurden viele seiner Werke von Potosí in andere Städte in Bolivien und auch ins Ausland gebracht. Er starb 1732.


P-225, 50 Bolivianos, 2001, Porträt Melchor Pérez de Holguín

Bolivien 0225 50Bolivianos Vs.jpg