Macao: Tempel von Barra

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tempel von Barra (A-Ma Miu Tempel)

Der A-Ma Miu Tempel (Tempel von Barra) liegt am Fuße der Barra- und Penha-Hügel in Macao.
Er soll etwa 500 Jahre alt sein und ist damit der älteste der drei Tempel auf dem Gebiet von Macao. Eine chinesische Inschrift besagt, dass der Tempel in der Ming-Dynastie unter Kaiser Wai Li (1573 - 1621) erbaut wurde. Er ist dann scheinbar zerstört worden, denn eine andere Inschrift beschreibt den Wiederaufbau unter dem Herrscher Tuo Keung (1824-56).
Der Tempel ist der Göttin A-Ma gewidmet. Der Legende nach war A-Ma ein einfaches Mädchen, dass auf dem Wege nach Kanton von einem Fischer auf seinem Boot mitgenommen wurde. Ein Sturm kam auf und zerstörte fast das Boot, nur mit knapper Not und unter großen Gefahren erreichten sie den Hafen von Macao. Bei der Ankunft verschwand das Mädchen und erschien dann als Göttin an jenem Punkt, wo die Fischer aus Ehrerbietung jenen Tempel errichteten.
Im Tempel finden sich zahlreiche maritime Darstellungen, unter anderem ein bemaltes Steinrelief, dass A-Ma in ihrer Dschunke zeigt mit der Bildunterschrift: "Hier bin ich gelandet!"
Der Name Macau wurde von den ersten portugiesischen Siedlern um 1557 vom Namen des Tempel abgeleitet: Macau enstand aus A-Ma Gau, was in etwa Bucht von A-Ma bedeutet.


Macao: P-58c, 5 Patacas, 08.08.1981

Macao-0058b-5patacas-07807-vs.jpg