Libyen: König Idris 1

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von König Idris I

King-Idris.gif


Idris der I. (12.März 1890 - 25.Mai 1983) war der erste König von Libyen und herrschte von 1951 bis 1969. Er war der Enkel von Sayyid Muhammad bin 'Ali as-Senussi, dem Gründer und Kopf der Senussi Muslim sufi order. Er erbte diese Position im Jahre 1916.
Er wurde von den Briten unter dem neuen Titel Emir des Territoriums von Cyrenaica anerkannt, die Italiener bestätigten die Position 1920. Im frühen Teil seiner Karriere versuchte er die Unabhängigkeit für sein Territorium zu verhandeln. 1922 begannen die Italiener militärische Kampagnen gegen das libysche Hinterland und Idris ging in das Exil nach Ägypten. Das Exil diente ihm als Basis für einen Guerillakrieg gegen die koloniale italienische Obrigkeit. 1942 kam Idris nach Libyen zurück, nachdem England das Land okupiert hatte und bildete sogleich eine amtliche Regierung.
Währen des II. Weltkrieges unterstütze Idris die Engländer und kämpfte gegen die Achse, die Libyen besetzt hatte. Mit der Niederlage der Deutschen Armee war er fähig, zu seiner Hauptstadt Benghazi zurückzukommen. Er wurde dazu eingeladen, Emir von Tripolitania zu werden und mit allen drei traditionellen Regionen (die dritte ist Fezzan) ein modernes Libyen zu gründen. Er fing damit an, Libyen unter einer einzelnen Monarchie zu vereinigen. Von Benghazi führte Idris die Verhandlungen mit England und den Vereinten Nationen über die Unabhängigkeit. Er erreichte dies am 24. Dezember 1951 und wurde zum König von Libyen erklärt.
Durch seine Freundschaft mit England und der USA war Libyen in der arabischen Welt nicht sehr beliebt. Eine andere Gefahr für seine Regime war sein Versäumnis, einen männlichen Erben zu präsentieren. Die Wirtschaft gedieh durch das reiche Ölvorkommen und der Anwesenheit von amerikanischen Basen. Gesundheitlich ging es ihm in dieser Zeit nicht sonderlich gut und begab sich zur medizinischen Behandlung in die Türkei. Am 1.Spetember 1969 wurde er von der libyschen Armee unter Leitung von Colonel Muammar al-Qaddafi in einem blutlosen Coup abgesetzt. Idris ging schließlich ins Exil nach Ägypten, und starb 1983 in Kairo.


Libyen: P-16, 1 Pound, 01.01.1952

Libyen 0016 1Pound Vs.jpg