Libanon: Hamidiyyah Uhrenturm in Beirut

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
1905
Grand Serail, rechts der Uhrenturm

Der Hamidiyyah Uhrenturm (Ottoman Clocktower) ist eines der bekannteren osmanischen Bauwerke auf dem Serail Berg in Beirut im Libanon.
Der Uhrenturm entstand 1897 nach Plänen des bedeutenden libanesischen Architekten Youssef Aftimus (1866-1952) und war zu dieser Zeit mit einer Höhe von 25 Metern das höchste Gebäude in Beirut. Anlass für den Bau des Turmes war der 10. Jahrestag der Thronbesteigung des osmanischen Sultan Abdülhamid II. (1842-1918). Zwei ähnliche Uhrentürme wurden in Haifa und Tripoli erbaut. Der Turm steht direkt vor dem Grand Serail. Der 1853 erbaute Grand Serail war ursprünglich eine Kaserne der osmanischen Truppen und ist heute die Residenz des Premierministers des Libanon. Für den Bau des Turms wurde Beiruter Sandstein, Damaszener Basalt, Kalkstein aus Jounieh und roter Stein aus Deir El Qamar verwendet. 125 gusseiserne Stufen führen im 4x4 Meter breiten Turm in die dritte Etage. Hier hängt eine 300 kg schwere Glocke. Auf dieser Etage erreicht man auch die 4 im neo-orientalischen Stil erbauten kleinen Balkone über denen sich 4 große aus Frankreich importierte Zifferblätter befinden.
Der Turm wurde 1994 aufwendig restauriert.




Syrien: P-42d, 10 Livres, 1939, Vorderseite

Syrien P0042d10Livres Vs.jpg