Kommunismus: China

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach Japans Zusammenbruch (1945) wurde China von Tschiang Kai-schek (Kuomintang = "Staatsvolk-Partei") befreit, die Mandschurei hingegen von den Sowjets besetzt. Nach dem Scheitern von Vermittlungsveruchen durch die Amerikaner zwischen Kuomintang und Kommunisten und nach Preisgabe des wegen der herrschenden Korruption immer unpopulärer gewordenen Tschiang Kai-schek durch die USA brach 1947 der Bürgerkrieg aus.

Mit sowjetischer Hilfe eroberte die kommunistische Volksbefreiungsarmee von der Mandschurei aus Schantung, dann Nordchina, und bis Ende 1949 das ganze chinesische Festland. Die Nationalregierung unter Tschiang Kai-schek wich nach Formosa (Taiwan) zurück.

Die Volksrepublik wurde am 1. 'Oktober 1949 in Peking ausgerufen. Die Gealt übernahm die nach sowjetischem Vorbild umgestaltete Kommunistische Partei unter Mao Tse-tung.


Volksrepublik China, 100 Yuan, 2007, P-907, Mao Tse-tung


Der erste Schein der Volksbank von China aus dem Jahr 1948. Noch haben die Kommunisten nicht das ganze Land unter Kontrolle. Der Druck dieser Banknote ist sehr einfach.


Volksrepublik China, 1 Yuan, 1948, P-800


Auf alle technischen Errungenschaften und Erzeugnisse ist man zurecht stolz:

Volksrepublik China, 50 Yuan, 1949, P-828, Dampfwalze


Häfen und Transportwirtschaft spielen stets ein wichtige Rolle:


Volksrepublik China, 100 Yuan, 1949, P-831
Volksrepublik China, 1 Fen, 1953, P-860a
Volksrepublik China, 2 Fen, 1953, P-861a
Volksrepublik China, 2 Jiao, 1953, P-864



Inhaltsverzeichnis