José Martí

Aus Moneypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie von José Martí

Bio jose-marti.jpg

José Julián Martí y Pérez war ein kubanischer Schriftsteller und Politiker.
Er wurde am 28.01.1853 in Havanna geboren und begann bereits als Jugendlicher Gedichte zu schreiben. 1871 wurde er wegen Widerstand gegen die spanische Kolonialherrschaft zu Zwangsarbeit verurteilt. Man deportierte Martí nach Spanien, wo er aber in Saragossa Jura studieren konnte.
1878 kehrte er nach Kuba zurück, wurde im darauffolgenden Jahr von den Spaniern aber ins Exil geschickt und ließ sich 1881 nach kurzem Aufenthalt in Mexiko in New York nieder.
In dieser Zeit verfasste er mehrere Schriften, darunter den Gedichtband versos sencillos (einfache Verse), aus dem der Text des bekannten Liedes Guantanamera stammt.
Aus dem Exil heraus engagierte er sich für den politischen und militärischen Kampf gegen die spanische Kolonialmacht. So gründete er 1892 zusammen mit kubanischen Tabakarbeitern in Florida die Partido Revolucionario Cubano (Kubanische Revolutionspartei). Zudem traf er sich mit den Führern des Guerillakrieges von 1868-1878, Máximo Gómez und Antonio Maceo, und brachte sie dazu, ihren Kampf wieder aufzunehmen.
1895 kehrte Martí nach Kuba zurück und nahm nun aktiv am Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien teil. Am 19.05.1895 fiel er in Kämpfen bei Dos Rios in der damaligen Provinz Oriente.
Er gilt heute als kubanischer Nationalheld und Symbol für den Unabhängigkeitskampf des Landes. Das Grabmal von José Martí befindet sich in Santiago de Cuba auf dem Friedhof Cementerio Santa Ifigenia. Vor dem Grabmal wird von einer Ehrenwache regelmäßig ein Wachwechsel zelebriert. Eine Büste von José Martí steht vor jeder kubanischen Schule.


Kuba: P-77b, 1 Peso, 1960, Porträt José Martí

Cuba-0077b-1Peso-Vs.jpg